100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Imago
03.06.2021 Benedikt Kaufmann

Der Automarkt schwächelt – doch Autoaktien geben Gas

-%
Volkswagen Vz.

Die Neuzulassungen auf dem deutschen Automarkt liegen trotz ihrer Erholung  weiterhin deutlich dem hohen Niveau der Vorjahre. Die Aktien der deutschen Autobauer führen dennoch die aktuelle Rallye im DAX an – und notieren teils auf Mehrjahreshochs.

230.635 Autos wurden im vergangenen Monat neu zugelassen, wie das Kraftfahrt-Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Das waren demnach rund 37 Prozent mehr als noch im Mai des Vorjahres. Nicht nur Autohäuser mussten damals schließen, auch die Produktion war stark eingeschränkt. Der Absatz war massiv eingebrochen.

Damit wurden seit Anfang des Jahres bundesweit rund 1,1 Millionen Fahrzeuge zugelassen, knapp 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zahlen, die die Erholung nach der Corona-Krise belegen.

Doch die nun wieder erreichten hohen Wachstumsraten dürften nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Automarkt weiter schwächele, teilte der Präsident des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller, Reinhard Zirpel, mit. „Seit Jahresbeginn blieb das Neuzulassungsvolumen 16 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt.“

Auto-Aktien erleben Rallye

An der Börse ist die Erholung des deutschen Automobilsektors einer der zentralen Kurstreiber, der den DAX am Dienstag auf ein neues Rekordhoch heben konnte. Denn im deutschen Leitindex haben Automobil-Aktien mit rund zwölf Prozent eine deutliche Übergewichtung gegenüber anderen Branchen.

Auch am Donnerstag stiegen die Papiere der deutschen Autobauer. Im DAX kletterten die Aktien von BMW auf einen Höchststand seit 2018, zuletzt verteuerten sie sich um 2,7 Prozent. Daimler bewegen sich mit einem Plus von 1,2 Prozent sogar auf dem Niveau von 2015. Continental legt 0,5 Prozent zu und Volkswagen notiert unverändert gegenüber dem Vortag.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Mit Material von dpaAFX.

Hinweis auf Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6