DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
04.09.2020 Jochen Kauper

Daimler: „Die Factory56 ist beeindruckend“ – Aktie klettert weiter…

-%
Daimler

Mitte der Woche hat Daimler-Chef Ola Källenius die neue S-Klasse enthüllt. Zugleich nimmt die neue "Factory 56" den Betrieb auf: Eine komplett neue, rundum vernetzte und digitalisierte und CO2-neutrale Fabrik. Ein Quantensprung für Daimler.

„Die Factory 56 ist wirklich beeindruckend. Mehrere Plattformen in einem Werk und das hocheffizient. Nach meiner Einschätzung dürfte das Benchmark in der Fahrzeug-Produktion sein.“

Ferdinand Dudenhöffer CAR-Institut

„Die Factory 56 ist wirklich beeindruckend. Mehrere Plattformen in einem Werk und das hocheffizient. Nach meiner Einschätzung dürfte das Benchmark in der Fahrzeug-Produktion sein“, sagt Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer gegenüber dem AKTIONÄR.

daimler.com

Kein anderes Modell ist so wichtig für das Prestige der Marke wie die S-Klasse. 2019 machte Daimler mit dem Premium-Produkt Margen von rund 20 Prozent.

"Enorm wichtig für die Gewinne"

„Die S-Klasse ist enorm wichtig für die Gewinne. Nach unserer Einschätzung macht die S-Klasse rund 1,5 Milliarden Euro EBIT pro Jahr im längerfristigen Durchschnitt. Umso wichtiger sind dann die elektrifizierten Varianten, wie Plug-In Hybrid, der etwas später kommt und natürlich der EQS im nächsten Jahr“ ergänzt Dudenhöffer.

Der EQS wird Daimlers nächstes wichtiges Projekt. „Mit 700 km Reichweite will man einen neuen Standard definieren. Der EQS baut im Gegensatz zum EQC auf der neuen Modularen Elektro-Architektur (MEA) – intern EVA II – der Marke auf. Also schon ein Sprung“, sagt Dudenhöffer.

Guter Newsflow

Fazit: Daimler kommt. Vergangene Woche orderte der weltgrößte Onlinehändler Amazon 1.800 Elektro-Transporter von Daimler. Hinzu kommen neue Kooperationen mit CATL, Farasis Energy und Nvidia. Die Elektromobilität nimmt bei Daimler peu a peu Fahrt auf.

Daimler (WKN: 710000)

Die Daimler-Aktie kann ihren Aufwärtstrend fortführen, wohl auch weil Analysten erwarten, dass sich die Absatzentwicklung im August weiter verbessert hat. Auch die schnelle Erholung in China nach der Corona-Krise wird kein kurzer Einmaleffekt sein.

Nachdem der Abwärtstrend aus dem Jahr 2018 bei 42,30 Euro überwunden wurde, geht der Weg weiter Richtung dem horizontalen Widerstand bei 45,50 Euro.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1