Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
25.09.2020 Jochen Kauper

Daimler-Aktie: Rücksetzer nutzen?

-%
Daimler

Vor wenigen Tagen hat der Automobil-Hersteller die neue „Factory56“ in Betrieb genommen. Eine komplett neue, rundum vernetzte und digitalisierte und CO2-neutrale Fabrik. Ein Quantensprung für Daimler. Darüber hinaus gab es neue Deals mit Nvidia, Farasis Energy und Amazon. Das sollte der Aktie weiter Rückenwind verleihen.

RBC hebt Kursziel für Daimler auf 51 Euro an

Den positiven Newsflow bei Daimler nahm das Analysehaus RBC zum Anlass, das Kursziel für die Aktie von 48 auf 51 Euro anzuheben. Die überdurchschnittliche Kursentwicklung in der Krise lasse einige Anleger an weiterem Potenzial zweifeln, schrieb Analyst Tom Narayan in einer Studie. Das Lkw-Geschäft habe gerade vor dem Hintergrund des Übernahmeangebots der VW-Tochter Traton für Navistar noch Bewertungspotenzial. Zudem sei die Marke Mercedes-Benz beim Thema CO2 gut aufgestellt.

Der jüngste Kursrückgang der Daimler-Aktie von 46,70 Euro auf 44,50 Euro hat noch keine Trendumkehr ausgelöst. Kurseinbußen drohen erst, sofern die 38-Tage-Linie bei 42,92 Euro unterschritten wird.

Daimler (WKN: 710000)

Die Daimler-Aktie wird auch in den nächsten Monaten kein Sprinter. Jedoch sollte das Papier sich kontinuierlich weiter nach oben bewegen. Unterbrochen von kleineren Konsolidierungsphasen lautet das nächste Etappenziel für die Daimler-Aktie nach wie vor 50,00 Euro. Wird auch diese Hürde genommen, liegt das nächste Kursziel im Bereich von 54,50 Euro und 55,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX).

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0