100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Getty Images
05.05.2021 Emil Jusifov

Twitter: Dieses Feature soll das Wachstum beschleunigen

-%
Twitter

Twitter setzt die aufstrebende Audio-App Clubhouse mit einem breiten Start seines Konkurrenzangebots unter Druck. Alle Nutzer mit mindestens 600 Followern können nun eigene Talkrunden im Bereich Twitter Spaces aufsetzen, wie der Dienst am Montagabend mitteilte. Mit dem Start auch in der Twitter-App für Android-Smartphones hat Twitter sogar Clubhouse überholt - der Vorreiter ist nach wie vor nur auf dem iPhone verfügbar und startet gerade erst Tests einer Version für das Google-Betriebssystem.

Clubhouse war in der Corona-Pandemie zu einem Überraschungserfolg geworden. Downloads des Talkrunden-App schossen in die Höhe - auch wenn die Dynamik zuletzt laut Marktforschern deutlich nachließ. Zuletzt hatte neben Twitter unter anderem auch Facebook ein Konkurrenzangebot angekündigt, das ähnlich wie Clubhouse aussieht und funktioniert.

Twitter und Facebook haben den Vorteil, dass es bereits ein Geflecht von hunderten Millionen Nutzern gibt, die einander auf der Plattform folgen. An Clubhouse wurde zuletzt unterdessen kritisiert, dass die App nach Zugriff auf die Kontakte der Nutzer fragt - damit sie schneller Bekannte bei der App finden können. Twitter kündigte am Montag an, als neue Funktion soll mit der unter anderem die Möglichkeit dazukommen, Tickets für die Talkrunden zu verkaufen.

Twitter (WKN: A1W6XZ)

Die neue Funktion ist fraglos eine Bereicherung für die Twitter-Plattform und könnte das zuletzt schwindende Nutzerwachstum wieder beschleunigen. Nach den eher schwachen Quartalszahlen sieht der Twitter-Chart ziemlich angeschlagen aus. Für den AKTIONÄR ist Twitter aktuell nur eine Halteposition. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 42,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Twitter.

Buchtipp: No Filter

Die preisgekrönte Reporterin Sarah Frier enthüllt in ihrem Blick hinter die Kulissen, wie Instagram zu einer der kulturell prägendsten Apps des Jahrzehnts wurde. Gegründet im Jahr 2010, zog Instagram zunächst vor allem Kunsthandwerker an, bevor die Plattform den Durchbruch in den Massenmarkt schaffte und eine heute milliardenschwere Industrie schuf – die Influencer. 18 Monate nach dem Start trafen die Gründer die Entscheidung, das Unternehmen an Facebook zu verkaufen. Für die meisten Unternehmen wäre das das Ende der Geschichte, aber für Instagram war es erst der Anfang. Sarah Frier erzählt die fesselnde Geschichte, wie Instagram nicht nur eine neue Branche geschaffen, sondern auch unser Leben verändert hat – und sie tut dies virtuos auf Basis eines in diesem Maße noch nie gewährten Zugangs zu den verschiedenen Protagonisten.

Autoren: Frier, Sarah
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-696-7