Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
11.09.2020 Jan Paul Fori

SAP: Dank Oracle bald auf Rekordhoch?

-%
SAP

Der Softwareentwickler Oracle legte gestern starke Zahlen vor. Im abgelaufenen Quartal stiegen Umsatz und Gewinn deutlich an. Die gute operative Entwicklung beim Rivalen dürfte auch der SAP-Aktie neuen Schwung geben. Eine erste Anlaufstelle auf dem Weg nach oben ist dabei das bisherige Allzeithoch. 

Oracle steigerte den Umsatz im ersten Quartal des gebrochenen Geschäftsjahres 2021 um zwei Prozent auf rund 9,4 Milliarden Dollar. Der Gewinn kletterte um vier Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar, das Ergebnis je Aktie legte satte 15 Prozent auf 93 Cent zu. 

Damit übertraf der SAP-Konkurrent die Erwartungen deutlich. Im Vorfeld hatten die Analysten mit einem Umsatz von 9,2 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 2,6 Milliarden Dollar gerechnet. Für den Gewinn je Aktie wurden 86 Cent prognostiziert.

Die starken Zahlen des Erzrivalen beflügeln auch die SAP-Aktie. Zum Handelsauftakt notieren die Papiere leicht im Plus. Aus charttechnischer Sicht gilt es, zunächst die 50-Tage-Linie bei 136,53 Euro nachhaltig zu überwinden. Darüber ist der Weg zum Rekordhoch bei 143,32 Euro frei. Nach unten sichert indes die 130-Euro-Marke und die 100-Tage-Linie bei 125,34 Euro ab.   

SAP (WKN: 716460)

Seit der Empfehlung in Ausgabe 15/2020 beträgt das Kursplus inzwischen 37 Prozent. Investierte Anleger bleiben an Board und lassen die Gewinne laufen, das Allzeithoch bleibt in Sichtweite.