Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
10.01.2022 Timo Nützel

Paypal: Eigene Kryptowährung geplant

-%
Paypal

Der Zahlungsdienstleister Paypal sorgte am Freitag bei Krypto-Fans für Aufsehen. Nachdem das Unternehmen in den letzten Monaten bereits mehrere Funktionen zum Halten und Handeln von Kryptos in seine Plattform eingebaut hatte, planen sie nun laut Berichten von Bloomberg eine eigene Kryptowährung einzuführen.

Paypal prüft die Einführung eines eigenen Stablecoins als Teil seiner Kryptowährungsoffensive, so das Unternehmen. Das Unternehmen bestätigte dies, nachdem Beweise für den Schritt in seiner iPhone-App entdeckt wurden.

"Wir untersuchen einen Stablecoin; wenn wir vorankommen, werden wir natürlich eng mit den zuständigen Regulierungsbehörden zusammenarbeiten", sagte Jose Fernandez da Ponte, Senior Vice President für Kryptowährungen und digitale Währungen bei Paypal, in einer Erklärung gegenüber Bloomberg News. Bei Stablecoins handelt es sich um Kryptowährungen, die durch den Wert einer bestehenden Währung oder eines Rohstoffs gestützt und bepreist werden.

Der Entwickler Steve Moser entdeckte in der Paypal-App Beweise für die Entwicklung eines Stablecoins. Versteckter Code und Bilder zeigen die Arbeit an einem sogenannten "Paypal Coin". Der Code deutet darauf hin, dass eine solche Münze durch den US-Dollar besichert sein würde.

Eine Sprecherin von Paypal sagte, dass die Bilder und der Code in der Paypal-App von einem kürzlich stattgefundenen internen Hackathon stammen - einer Veranstaltung, bei der Ingenieure zusammenarbeiten, um schnell neue Produkte zu erforschen und zu entwickeln, die möglicherweise nie veröffentlicht werden - innerhalb der Abteilung für Blockchain, Krypto und digitale Währungen des Unternehmens. Das bedeutet, dass sich das endgültige Logo, der Name und die Funktionen in ihrer öffentlichen Produktform ändern könnten.

Paypal (WKN: A14R7U)

Paypal ist nicht der erste Technologieriese, der die Einführung einer eigenen Münze in Erwägung zieht. Dennoch wäre dieser Schritte eine sinnvolle Ergänzung der bisherigen Krypto-Dienstleistungen. DER AKTIONÄR sieht nach dem heftigen Rücksetzer vom Allzeithoch gute Chancen für einen Rebound der Paypal-Aktie. Mutige Anleger können mit diesem Trading-Tipp auch gehebelt auf ein Comeback spekulieren.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Paypal - €

Buchtipp: Insane Mode – Die Tesla-Story

Ein Tesla-Motors-Insider erzählt die Geschichte des revolutionärsten Autoherstellers seit Ford und des Mannes, der ihn zum Erfolg führt. Hamish McKenzie zeigt, wie unter Elon Musks „Insane Mode“-Leitung gerade das Ende eines Zeitalters eingeläutet wird – das der Benzinmotoren. Musk hängt mit seiner Vision und seinen Autos alle anderen Hersteller der Branche ab, entgegen aller Widerstände und Rückschläge. Dies ist nicht nur die Geschichte einer unglaublich bahnbrechenden Automarke – es ist die Geschichte eines unbeirrbaren Visionärs und einer neuen Ära, rasant und aufschlussreich.
Insane Mode – Die Tesla-Story

Autoren: McKenzie, Hamish
Seitenanzahl: 328
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-485-7