Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
11.01.2022 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Herber Rücksetzer - US-Tochter im freien Fall

-%
Deutsche Telekom

Die Erholung bei der Deutschen Telekom ist beendet. Mit einem scharfen Rücksetzer ist die T-Aktie innerhalb weniger Tage bis an die untere Begrenzung des Seitwärtskorridors zurückgefallen. Das Problem: Die Tochter T-Mobile US, die über Jahre Wachstumsmotor und Kurstreiber war, steht an der Börse seit Monaten unter Druck.

In der vergangenen Woche hatte T-Mobile US zwar mit vorläufigen Kundenzahlen zum vierten Quartal überzeugt. Allerdings stellte die Telekom-Tochter für das laufende Jahr eine Normalisierung und Verlangsamung des Wachstums in Aussicht. Das kam an der Börse nicht gut an. Die Aktie fiel auf den tiefsten Stand seit Ende Juli 2020.

Auch zu Wochenbeginn kam T-Mobile US weiter unter die Räder und konnte auch von der Intraday-Aufholjagd des Nasdaq kaum profitieren. Eine neue Übernahme brachte ebenfalls keine Impulse. So verstärkt T-Mobile US sein Werbeangebot durch Octopus Interactive, einen Betreiber interaktiver Bildschirme in Autos der Fahrdienstvermittler Uber und Lyft. Geräte, die von Fahrern in den Fahrdienst-Netzwerken genutzt werden, würden somit künftig vom T-Mobile-Netzwerk betrieben. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

T-Mobile US (WKN: A1T7LU)

Die Übernahme spielt nur eine untergeordnete Rolle. Bei T-Mobile bleibt das Kundenwachstum im Fokus. Erst wenn die Tochter auch an der Börse wieder besser in die Spur kommt, dürfte auch die Telekom wieder zulegen. Denn die Beteiligung an T-Mobile US deckt mehr als 70 Prozent der Marktkapitalisierung ab. Neueinsteiger sollten deshalb nichts überstürzen. Langfristig orientierte Anleger können weiter an Bord bleiben.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Telekom

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutschen Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8