03.12.2019 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: 5G-Start in den USA – T-Mobile US übernimmt die Spitze

-%
Deutsche Telekom
Trendthema

Der Netzausbau in Deutschland stockt nach wie vor. Andere Länder sind beim neuen Mobilfunkstandard 5G deutlich weiter. Die US-Tochter der Deutschen Telekom bietet in den USA nun ebenfalls 5G an. T-Mobile US spricht selbst davon, direkt die Führungsposition übernommen zu haben.

200 Millionen Menschen können den neuen Mobilfunkstandard in den USA laut T-Mobile US nutzen. Nach eigenen Angaben betreibe man damit das größte 5G-Netz des Landes. Es soll zudem noch ausgebaut und verbessert werden, sobald die geplante Fusion mit dem Wettbewerber Sprint in trockenen Tüchern ist.

Aktuell ist T-Mobile US die Nummer 3 im US-Mobilfunkmarkt. Durch die Fusion will der Konzern zu den Platzhirschen AT&T und Verizon aufschließen. Allerdings muss zunächst abgewartet werden, wie ein Gericht über die nach wie vor anhängige Klage mehrerer US-Bundesstaaten entscheidet. Diese befürchten Nachteile für Arbeitnehmer, Kunden und Innovationskraft. In der kommenden Woche soll die Verhandlung beginnen.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Die Aktie der Deutschen Telekom hat zuletzt wieder an Dynamik verloren. Gelingt die US-Fusion, könnte das neue Impulse bringen. Bis dahin bleibt der DAX-Titel eine solide Halteposition. Vor allem die attraktive Dividende bleibt ein starkes Argument für Konservative.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.