Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Apple
13.01.2022 Carsten Kaletta

Apple vor Zahlen: JPMorgan sieht Überraschungspotenzial

-%
Apple

Apple hat mit dem kurzzeitigen Überschreiten der 3-Billionen-Dollar-Marke bei der Market Cap Zweifler und Skeptiker auf den Plan gerufen. Klar: Angesichts der hohen Bewertung muss der Tech-Gigant liefern. Die nächste Chance dazu bekommt das US-Unternehmen am 27. Januar – wenn es die Q1-Zahlen verkündet. JPMorgan geht davon aus, dass die Kennziffern stark ausfallen.

Das US-Analystenhaus prognostiziert, dass Apple mit seinem Quartalsausweis die Gewinnerwartungen übertreffen wird. "Wir gehen davon aus, dass die Gewinne durch die Lieferketten-Probleme beeinträchtigt wurden. Dennoch erwarten wir einen Push durch höhere iPhone-Verkäufe ", sagte Samik Chatterjee von JPMorgan in einer Notiz am Donnerstag, wie CBNC berichtet.

Für das laufende zweite Quartal sieht das US-Analystenhaus noch bessere Kennziffern. Ein verbessertes (Produkt-)Angebot und eine anhaltend starke Nachfrage sollten zu einem überragenden iPhone-Umsatz führen, so die JPMorgan-Analystin. Die Expertin erwartet konkret, dass Apple im zweiten Quartal 61 Millionen iPhones ausliefern wird, was einem Umsatz von 49,2 Milliarden Dollar entspricht.

Die hohe Bewertung der Aktie sei durch stetige Gewinnverbesserungen gerechtfertigt. Zudem wäre ein Ausblick, der über den Erwartungen liegt, ein Kurstreiber, so Chatterjee abschließend.

Die Apple-Aktie verliert am Donnerstag 1,2 Prozent auf 173,30 Dollar.

Apple (WKN: 865985)

DER AKTIONÄR geht davon aus, dass der Tech-Konzern auch in diesem Jahr an die starke Performance der letzten Jahre anknüpfen wird und hat die Apple-Aktie als einen der Favoriten für 2022 auserkoren. Die Kaufempfehlung gilt weiterhin.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Apple - €

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?
Tim Cook

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6