Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
10.08.2020 Adam Maliszewski

AKTIONÄR-Tipp The Trade Desk: Aktie bleibt weiter heiß

-%
THE TRA.DESK A

Der Anbieter von Programmatic Advertising The Trade Desk (TTD) hat für das zweite Quartal starke Zahlen vorgelegt und die Anleger überzeugt. Die Aktie sprang am Freitag um weitere sieben Prozent auf 430 Euro an. Das war gleichbedeutend mit einem neuen Allzeithoch. Die Papiere sind nach wie vor für Anleger interessant, die an einer heißen Wachstumsstory partizipieren möchten.

THE TRA.DESK A (WKN: A2ARCV)

Beim Gewinn lagen die Ergebnisse mit 0,52 Dollar deutlich über den Erwartungen, lediglich die Umsatzgröße kam mit 139,4 Millionen Dollar geringfügig unterhalb der vorherigen Einschätzungen. Der Durchschnitt der von Zacks befragten Analysten hatte beim Gewinn je Aktie 0,38 Dollar erwartet.

Die Börse sieht mittlerweile die fundierte Wachstumsentwicklung von TTD. Das Unternehmen aus Ventura hat die Chance zum Marktführer beim zu automatisierten Geschäft mit „intelligenter“ Werbeschaltung zu avancieren. Seit Jahresanfang haben die Papiere rund 80 Prozent zugelegt.  

TTD verfügt über Algorithmen und eigene Rechenleistung durch die der Anzeigenkauf des Werbenden revolutioniert wird. Die spezifische Werbung kommt nur bei denjenigen Internet-Nutzern zur Ausspielung, die mit hoher Wahrscheinlichkeit das beworbene Produkt kaufen. Das KI-basierte System „Koa“ ermöglicht 9,5 Millionen Abfragen pro Sekunde. Des Weiteren profitiert TTD auch vom Boykott vieler Facebook-Kunden, die Social-Media-Plattform meiden und andere Kanäle für Kampagnen einsetzen, wo TTD-Technologie zum Einsatz kommt.

Die Zahl der TTD-Kunden steigt kontinuierlich und der Gesamtmarkt wächst nach wie vor mit hohem Tempo. Auswertungen des Datendienstes Statista zufolge, kletterten die Ausgaben für Produktplatzierung im web-basierten Geschäft in den USA seit 2012 von 4,75 Milliarden Dollar auf 11,44 Milliarden Dollar im Jahr 2019. In diesem Sektor kann TTD weiter organisch wachsen, so Experten von Needham. Sie geben für die Aktie ein neues Kursziel von umgerechnet 488 Euro aus.

Die Quartalszahlen bestätigen die Einschätzung des AKTIONÄR bezüglich der zukünftigen Geschäftsentwicklung von The Trade Desk. Die Kauf-Empfehlung von DER AKTIONÄR (Ausgabe 25/2020) verbucht einen Zwischengewinn von rund 25 Prozent, Anleger bleiben investiert und lassen Gewinne laufen