Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
01.10.2020 Timo Nützel

Chart-Check Nvidia: Ausbruch geglückt – was kommt jetzt?

-%
Nvidia

Bei der Aktie von Nvidia kam es zum Ausbruch der auslaufenden Chartformation, von der DER AKTIONÄR bereits berichtet hat. Am Freitag konnte der Wert seine Chartformation auflösen und notiert seitdem schon zehn Prozent im Plus. Nun bietet die Aktie des Chip-Hersteller eine neue Einstiegschance.

Nach der steilen Aufwärtsbewegung von April bis August konsolidierte die Nvidia-Aktie in Form eines Dreiecks. In der Charttechnik ist dies auch als Wimpel-Formation bekannt und steht für steigende Kurse. Am Freitag durchbrach der Kurs die obere Begrenzungslinie bei rund 491 Dollar und löste damit die Formation auf. Der Wert legte seitdem um rund zehn Prozent zu.

Aus charttechnischer Sicht sollte die Aufwärtsbewegung weitergehen. Denn aufgrund der hohen Trendstärke und dem steigenden Handelsvolumen sollte der Trend jetzt erst richtig Fahrt aufnehmen. Ein neues Kaufsignal beim MACD-Indikator könnte die Aktie zudem weiter beflügeln.

Kurzfristig steht jetzt das Allzeithoch bei 589,07 Dollar im Fokus. Mittelfristig sind aufgrund der aufgelösten Wimpel-Formation Kurse bis 620 Dollar möglich.

Nvidia (WKN: 918422)

Nach dem Ausbruch lockt die Nvidia-Aktie mit starken Kaufsignalen. Anleger können die Situation für einen (Zu-)Kauf nutzen. Die Aktie bleibt weiterhin aussichtsreich.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Nvidia.