Investieren wie Peter Lynch - So geht's
09.11.2020 Emil Jusifov

Booking Holdings: Ausbruch aus dem Bilderbuch

-%
Booking Holdings

Der Betreiber von Online-Reiseportalen Booking Holdings hat letzte Woche Donnerstag seine Geschäftszahlen zum dritten Quartal präsentiert und die Analystenerwartungen zum Teil übetroffen. Die Booking-Aktie setzt unterdessen ihren Seitwärtstrend fort.

Insgesamt erzielte Booking im dritten Quartal einen Umsatz von 2,64 Milliarden Dollar. Erwartet wurden 2,54 Milliarden. Der bereinigte Gewinn lag bei 12,27 Dollar. Der Analystenkonsens belief sich auf 14,58 Dollar.

"Wir waren erfreut über die positiven Ergebnisse des dritten Quartals, die unserer Meinung nach stark von der Lockerung der staatlichen Maßnahmen und der dadurch bedingten höheren Nachfrage profitiert haben“, sagte Glenn Fogel, CEO von Booking Holdings.

Fogel wies aber darauf hin, dass der Anstieg der Infektionszahlen weltweit und die erneuten Lockdowns sich kurzfristig negativ auf das operative Geschäft auswirken könnten. Zeitgleich gab er sich aber für die langfristige Zukunft von Booking optimistisch. Wenn die Pandemie überwunden wird, sei man gut darauf vorbereitet, davon stark zu profitieren.





Booking Holdings (WKN: A2JEXP)

Der AKTIONÄR bewertet die Zahlen positiv, denn der Marktführer im Bereich Online-Reisebuchungen war trotz der Coronakrise profitabel und übertraf beim Umsatz die Erwartungen. Die Booking-Aktie profitiert zudem von den Impfstoff-News am heutigen Tag. Das Papier notiert heute vorbörslich über zehn Prozent im Plus. Bleibt es heute nach Handelsschluss der US-Börsen bei diesem Kursplus, dann käme dies einem sehr starken Kaufsignal gleich. Investierte bleiben dabei.


Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil  Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Booking.