Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
17.09.2020 Nikolas Kessler

Apple: Das war nur das Vorspiel

-%
Apple

Apple hat in dieser Woche unter anderem neue iPad- und Apple-Watch-Modelle sowie die Abo-Bundles Apple One präsentiert. Inzwischen haben sich weitere Analysten zu dem Event geäußert – und zwar überwiegend positiv. Richtig spannend wird es ihrer Einschätzung nach aber erst im Oktober.

Dann wird Apple nämlich noch die neuste iPhone-Generation nachlegen, dessen Präsentation sich unter anderem wegen der Corona-Krise verzögert. Laut Medienberichten soll es das iPhone 12 in vier Varianten geben und teilweise bereits den neuen 5G-Standard unterstützen.

Vor diesem Hintergrund bezeichneten die Analysten von Raymond James die neuen Produktvorstellungen am Dienstag als „Appetithäppchen“. Auf die „Hauptspeise“ – sprich das iPhone – müssten Fans und Investoren dagegen diesmal noch etwas länger warten. In der Zwischenzeit blieben sie bei ihrem „Outperform“-Rating für die Aktie.

In die gleiche Kerbe schlagen auch die Experten von Canaccord, die das Event am Dienstag als „Warm-up“ für die iPhone-Premiere werteten. Die neuen Produkte und Features hätten sie durchaus beeindruckt, doch weitaus größeren Einfluss auf die Umsätze dürfen die 5G-iPhones haben, die im Oktober folgen. Die Kaufempfehlung für die Apple-Aktie mit einem Kursziel von 145 Dollar wurde bestätigt.

Keine Überraschung, aber dennoch positiv

Für Morgan Stanley sei die Veranstaltung im Großen und Ganzen wie erwartet verlaufen. Die neuen Abo-Angeboten Fitness+ und Apple One könnten jedoch zu einer Erhöhung ihrer Schätzungen für die Service-Umsätze führen, so Analystin Kathryn Lynn Huberty. Mit den neuen Apple-Watch-Modellen könnte der Konzern zudem weitere Marktanteile im Smartwatch-Segment erobern.

Die US-Investmentbank rechnet auch im kommenden Jahr mit einer positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung und hat das „Overweight“-Rating mit einem fairen Wert von 130 Dollar bestätigt.

Auch die übrigen Analysten sehen nach dem Apple-Event am Dienstag keinen Anlass zu größeren Anpassungen ihrer Empfehlungen. Die von Bloomberg befragten Experten raten mehrheitlich zum Kauf der Aktie: 27 „Buy“-Ratings stehen dort zwölf Halte- und fünf Verkaufsempfehlungen gegenüber. Das Konsensziel für die nächsten zwölf Monate liegt mit 119,65 Dollar dabei noch rund 6,7 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs in New York.

Apple (WKN: 865985)

DER AKTIONÄR traut der Apple-Aktie indes noch deutlich mehr Luft nach oben zu und wertet sie als Basisinvestment im Tech-Sektor. Investierte Anleger können daher dabeibleiben. Schnäppchenjäger können den Rücksetzer in den Bereich der 50-Tage-Linie für Käufe nutzen – zumal das Chartbild Hoffnung auf eine baldige Fortsetzung der Rallye macht.

Hinweis auf Interessenkonflikte: 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6