Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Getty Images
08.07.2021 Benedikt Kaufmann

Alphabet: Dicke Klage gegen Google

-%
Alphabet

Am Aktienmarkt läuft es wie am Schnürchen für Alphabet. Erst gestern hat das US-Papier ein neues Allzeithoch bei 2.612,80 Dollar erreicht. Operativ werden der Tochter Google allerdings wieder Steine in den Weg gelegt – erneut in Form einer Klage.

Denn der Internetriese muss sich in den USA mit einem weiteren Kartellrechtsstreit auseinandersetzen. 36 Bundesstaaten und der Regierungsbezirk Washington DC reichten am Mittwoch eine Klage wegen wettbewerbsrechtlicher Verstöße beim Geschäft mit Apps für Android-Handys ein.

„Einmal mehr sehen wir Google seine Dominanz ausnutzen, um auf verbotene Art Konkurrenz zu unterdrücken“, teilte New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James mit. „Wir reichen diese Klage ein, um Googles illegale Monopolmacht zu beenden und Millionen von Verbrauchern und Unternehmen endlich eine Stimme zu geben“.

Konkret dreht sich das neue Verfahren um Kartellrechtsverletzungen beim Geschäft mit Apps für den sogenannten Play Store von Googles Smartphone-Betriebssystem Android. Die Klage wirft der Alphabet-Tochter vor, ihre Marktmacht zu missbrauchen, um den Wettbewerb zu behindern. Dies führe für Nutzer zu höheren Preisen, geringerer Auswahl und einem Mangel an Innovation. Außerdem geht es etwa um die Höhe der Gebühren, die Google von App-Entwicklern verlangt.

Google muss sich bereits gegen unterschiedliche Klagen zur Wehr setzen – darunter auch die US-Kartellrechtsklage wegen angeblich illegaler Monopolstellungen im Suchmaschinen- und Onlinewerbegeschäft. Das Rechtsrisiko drückt dabei sicherlich auf die Alphabet-Aktie. Vom Trend abbringen lässt sich das Papier jedoch nicht: Der Aufwärtstrend läuft schnurgerade. Anleger lassen die Gewinne laufen.

Alphabet C (WKN: A14Y6H)

Mit Material von dpaAFX.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0