Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
22.09.2020 Thomas Bergmann

Schlussglocke: Wall Street dank Tech-Aktien dick im Plus – Warten auf Nike und Tesla

-%
DowJones

Die US-Börsen haben mit Unterstürtzung der großen Technologiekonzerne weit im grünen Bereich geschlossen und den Ausverkauf vom Vortag vergessen lassen. Vor allem der E-Commerce-Gigant Amazon ließ wieder einmal seine Muskeln spielen. Auf der Verliererseite ist der Elektroautobauer Tesla zu nennen, der vor seinem "Battary Day" stark an Wert verliert.

Der Dow beendet den Handel am Dienstag mit einem Plus von 0,5 Prozent auf 27.288, der breiter gefasste S&P 500 klettert um 1,1 Prozent auf 3.315,57. Angeführt von Amazon steigt der Nasdaq 100 sogar um 206 Zähler oder 1,9 Prozent auf 11.186,37.

Um 22:30 Uhr findet die Hauptversammlung von Tesla und der Livestream zum "Battery Day" statt. Die Spannung ist förmlich greifbar. Elon Musk hatte im Vorfeld die Erwartungen gedämpft und damit für Abgaben in der Aktie gesorgt.

Auf der Gewinnerseite sticht Amazon nach einem positiven Analystenkommentar hervor. Aber auch die anderen FAANG-Aktien steigen zwischen o,8 (Netflix) und 2,7 Prozent (Facebook). Weiter im Aufwind ist der Videokonferenzanbieter Zoom, der innerhalb von vier Handelstagen 100 Dollar zugelegt und damit ein neues Allzeithoch erreicht hat.

Einer der stärksten Gewinner am heutigen Handelstag ist der Online-Gebrauchtwagenhändler Carvana. Die Aktie schoss nach der Veröffentlichung einer neuen Prognose für Q3 um 30,6 Prozent auf 226,83 Dollar nach oben. Zudem profitierte der Corona-Gewinner von positiven Analystenkommentaren.

Die Aktie von Nikola hat am Ende 3,4 Prozent auf 28,51 Dollar gewonnen. Das Tageshoch lag bei knapp 29,40 Dollar, doch die Meldung, dass Nikola-Gründer Trevor Milton seinen Twitter-Account gelöscht haben soll, belastete den Kurs.

Apropos Twitter: Der Messaging-Dienst schloss bei 42,73 Dollar und damit 7,1 Prozent im Plus.

Der Euro verlor gegenüber dem Dollar weitere 0,51 Prozent auf 1,1709. Gut für die deutschen Anleger, deren US-Aktien damit an Wert gewinnen.

Link zum Livestream von Tesla

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.