9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
14.08.2021 DER AKTIONÄR

Der edle Tropfen für Ihre Geldanlage

Der Sommer hat endlich auch in Deutschland Einzug erhalten – so zumindest der derzeitige Eindruck. Nicht selten genießt der Autor dieses Artikels die lauen Sommerabende mit einem Glas Wein im Freien. Doch wussten Sie, dass die edlen Tropfen auch als Anlageobjekt immer beliebter werden? Doch wer jetzt denkt, dass dieses Investment nur vermögenden Investoren vorbehalten ist, der täuscht sich. Ein Hamburger Fintech-Unternehmen macht den Weinhandel jetzt auch mit kleineren Summen möglich.

Die Zinsen für klassische Bankprodukte sind noch immer lächerlich niedrig und andererseits bewegen sich die Aktienmärkte in schwindelerregenden Rekordhöhen, was teils zu absurd hohen Aktienbewertungen geführt hat. Viele Anleger sehen sich daher nach alternativen Anlagemöglichkeiten um – und reiben sich bei den Renditen, die Wein-Auktionen hervorbringen, verwundert die Augen.

So verkaufte das Auktionshaus Christie’s 2018 zwölf Flaschen des berühmten DRC-Weins (Jahrgang 1988) für 288.000 Pfund – sieben Jahre zuvor wurden diese Flaschen noch für 86.000 Pfund gekauft. Natürlich handelt es sich hierbei um das oberste Preissegment, die Preise für die Top 5 der im letzten Jahr gehandelten Weine weltweit bewegten sich zwischen 1.000 und 8.200 Pfund pro Kiste (zwölf Flaschen).

Hier zum Monatsmagazin

Wein als Blockchain-Geldanlage

Einen Schritt weiter beim Investieren in das rote Gold geht die Hamburger Handelsplattform Finexity. Mittels einer Blockchain ermöglicht das Unternehmen die Digitalisierung und das Investieren in Sachwerte, unter anderem auch in ausgewählte Weine für Privatanleger. Durchaus verbreitet ist dieses Konzept der Tokenisierung heute schon bei Immobilien, und das sehr erfolgreich – digitalisierte Spitzenweine sind nun ebenfalls als Token handelbar und lassen Privatanleger von den Wertsteigerungen profitieren. Wie dieses Konzept funktioniert und ab welcher Summe Investments hier schon möglich sind, erklärt Ihnen einfach börse-Redakteur Udo Trichtl in der aktuellen Ausgabe (08/21).

einfach börse gibt es als Einzelheft oder als Willkommenspaket zum Vorteilspreis: Lesen Sie ein Jahr lang das Monatsmagazin einfach börse und erhalten Sie als Geschenk den Bestseller „Die Börsen-Zauberformel“.

Jetzt mit einfach börse einfach und kompakt alles Wissenswerte rund um Ihre Geldanlage erfahren.