Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
13.08.2021 Andreas Deutsch

Amazon unter Druck – hält diese Marke?

-%
Amazon.com

Noch hält die Marke von 3.300 Dollar – und mit ihr die bedeutende 200-Tage-Linie. Doch Fakt ist: Das Chartbild von Amazon sieht gar nicht gut aus. Sollte nicht bald Momentum in den Wert kommen, wird der Blick beim Kurs weiter nach unten gehen. Welche Marken müssen Anleger bei Amazon im Blick haben?

Außer Spesen nichts gewesen. Wer genau vor einem Jahr in Amazon investiert hat, liegt bei der Performance aktuell nahe null. Ein Grund für die schlechte Stimmung: Die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihen hat weiter zugelegt und liegt nun bei 1,35 Prozent. Damit wird die Kreditbeschaffung für die Konzerne teurer. Tech-Unternehmen gehören zu den Firmen, die sich an den Märkten in der Regel mehr Geld beschaffen als andere Firmen.

Erweist sich bei Amazon die 200-Tage-Linie nun nicht als bedeutende Unterstützung, könnte es zügig bis in den Bereich von 3.127 bis 3.200 Dollar abwärtsgehen. Hält auch diese Marke nicht, wartet als nächste Unterstützung der Bereich um 3.000 Dollar.

Fällt die Aktie unter 2.871 Dollar, hätte der Titel den Seitwärtstrend nach unten verlassen. Damit hätte der Wert ein ganz starkes Verkaufssignal generiert.

Amazon.com (WKN: 906866)

Auch wenn die fundamentale Entwicklung nicht annähernd zum Chart passt: Bei Amazon ist Vorsicht geboten. Hält die 200-Tage-Linie nicht, haben die Bären Oberwasser. Trotzdem gilt für Langfrist-Anleger weiterhin: Schwächephasen wie die jetzige sind antizyklische Kaufchancen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7