15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
17.11.2020 Timo Nützel

Bitcoin: Der Wahnsinn geht weiter

-%
Bitcoin

Der starke Kursanstieg der Digitalwährung Bitcoin setzt sich fort. Am Dienstag stieg die bekannteste Kryptowährung erstmals seit Anfang 2018 über die Marke von 17.000 Dollar. Das Rekordhoch von rund 20.000 Dollar, erreicht Ende 2017, rückt damit immer näher. Diese Hürde muss jetzt noch genommen werden, damit das Rekordhoch geknackt werden kann.

Auf der Handelsplattform Coinbase wurden am Dienstagmittag für einen Bitcoin 17.175 Dollar bezahlt. Noch im März hatte der Kurs mit 3.850 Dollar einen Jahrestiefstand markiert, seither hat er mit Unterbrechungen zugelegt. Besonderen Auftrieb hat der Bitcoin zuletzt durch das Vorhaben des Bezahldienstes Paypal erhalten, seinen Kunden die Zahlung mit Bitcoin und anderen Digitalwährungen zu ermöglichen.

Aus charttechnischer Sicht steht der Bitcoin jetzt nur noch knapp unter dem massiven Widerstand, der vom 2018er-Hoch bei 17.178 Dollar ausgeht. Kann diese Marke nachhaltig überwunden werden, wäre das ein sehr starkes Kaufsignal, sodass sogar die überhitzten Indikatorwerte außer Acht gelassen werden können. Der Kryptowährung stünde dann einem Höhenflug bis zum Allzeithoch knapp über der magischen 20.000-Dollar-Marke nichts mehr im Wege.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Wird die letzte Hürde am 2018er-Hoch geknackt, sollten Trader noch schnell zuschlagen. Ein neues Rekordhoch ist dann nur noch eine Frage der Zeit.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8