Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
30.06.2021 DER AKTIONÄR

Wirtschaftsnobelpreisträger Krugman: Von Zombies, die nicht totzukriegen sind

Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman ist sich sicher, dass es Zombies gibt. Seine Zombies sind irrtümliche Annahmen, die in Politik und Öffentlichkeit schlicht und einfach nicht totzukriegen sind. Genau das will Krugman jetzt ändern und zeigt in seinem New York Times-Bestseller „Kampf den Zombies“, dass es Zeit ist, mit diesen Mythen aufzuräumen. 

In Talkshows, Leitartikeln und Büchern tauchen sie immer wieder auf: wirtschaftspolitische Thesen, die beliebt sind, einleuchtend klingen und seit Jahrzehnten immer wieder gern genutzt werden. Das Problem ist nur: Sie sind falsch! Paul Krugman hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit diesen Mythen – oder wie er sie nennt: Zombies – aufzuräumen. Bereits seit 1999 schreibt er zweimal wöchentlich in der New York Times über die aktuelle Wirtschaftslage und nimmt kein Blatt vor den Mund. Für sein Buch „Arguing with Zombies“ hat er jetzt seine wichtigsten und ausdrucksstärksten Kolumnen zusammengefasst. Die deutsche Erstausgabe „Kampf den Zombies“ erscheint am morgigen Donnerstag, den 01. Juli, im Plassen Verlag.

Bekannt als Mann der klaren Worte

Laut dem Open Syllabus Project – einer Non-Profit-Organisation, die Lehrpläne und Studiengänge weltweit analysiert – gehört Krugman zu den drei am meisten zitierten Ökonomen in Sachen Weltwirtschaft. Doch nicht überall ist Krugman beliebt. Er sagt, was er denkt, trifft den Kern der Sache ohne Umschweife und hält sich mit Kritik eher selten zurück.

Schon früh offenbarte er sich als Trump-Gegner und Biden-Fürsprecher, war davon überzeugt, dass der Euro scheitern würde und hatte 2015 auch Deutschland und Angela Merkels Sparkurs im Visier. Der aktuelle US-Präsident Joe Biden und seine Finanzministerin Janet Yellen setzen um, was Krugman bereits vor Jahren für die USA forderte: einen lang ersehnten Umbruch, der nicht nur die amerikanische, sondern auch die weltweite Wirtschaft entscheidend prägen wird. Das größte Konjunkturprogramm, das es in den USA vermutlich je gegeben hat, basiert maßgeblich auf den Thesen von Paul Krugman.


„Krugman is the most hated and most admired columnist in the US."

Martin Wolf Financial Times

Mit „Kampf den Zombies“ liefert der Wirtschaftsnobelpreisträger jetzt auf 528 Seiten einen eindrucksvollen Einblick in die Welt des Wirtschaftsjournalismus und nimmt sich der „Zombie Economics“ offensiv an: Er legt den Finger schonungslos in die Wunde, hinterfragt offen und liefert Lösungsansätze. Ob beispielsweise Budgetkürzungen immer schlecht oder Steuererhöhungen für die Reichen wirklich der richtige Weg sind, sind nur zwei der vielen Fragen, auf die er in seinem Bestseller eine Antwort gibt. Ab dem morgigen Donnerstag (01. Juli) ist „Kampf den Zombies“ im Plassen Verlag erhältlich.

Sichern Sie sich jetzt Ihren New York Times-Bestseller – hier geht es zum Buchshop.


Immer auf dem neusten Stand mit dem PLASSEN-Verlag-Newsletter. Freuen Sie sich auf informative Bücher, Autoren und exklusive Vorteile.
Außerdem: spannende Interviews, wissenswerte Inhalte, Leseproben vor Veröffentlichung neuer Werke und vieles mehr. Jetzt anmelden und von Beginn an dabei sein.