Das sind die Gewinneraktien von morgen!
25.08.2021 DER AKTIONÄR

Leiden Sie an „Future Angst“?

Jahrzehntelang waren die Deutschen Vorreiter bei Technologien und Erfindungen. Egal, ob Aufzüge, Automobile oder Teddybären, die Welt schaute nach Deutschland. Und heute? Heute dümpeln wir im technologischen Niemandsland herum. Die USA und China geben längst den Ton an. Wie konnte es so weit kommen? Und was können, was müssen wir tun, um in Sachen Innovationen wieder ganz vorne mitzumischen?

Sind neue Technologien eher Fluch oder Segen? Hier scheiden sich die Geister. Zu groß scheint unsere Angst davor, dass die Technik im entscheidenden Moment versagt oder wir zu viele Daten preisgeben. Die Vorteile von Innovationen sehen wir daher oft nur auf den zweiten Blick … wenn überhaupt. Dabei wird unser Alltag bereits von zahllosen Technologien geprägt, die einwandfrei funktionieren, sei es der Aufzug, die Ampelschaltung oder das Smartphone – lauter Dinge, die wir nicht missen wollen.

Woher kommt diese Scheu vor Technologie und Innovation? Laut Innovationsexperte Dr. Mario Herger leiden viele an der sogenannten „Future Angst“ – also der Angst davor, dass Technologien und Innovationen unser Leben in der Zukunft bestimmen werden. Sie führt dazu, dass wir bei Neuerungen eher Gefahren und Risiken sehen, statt die Chancen und Möglichkeiten zu erkennen.

In seinem neuen Buch „Future Angst“ schlüsselt der seit 2001 im Silicon Valley ansässige Herger die Gründe und Verhaltensweisen auf, die Deutschland von Platz 1 der Innovationspyramide zum Innovationsnachzügler haben zurückfallen lassen.

Jetzt „Future Angst“ lesen

Deutschland kann nicht mehr mithalten – oder doch?

Dort, wo Firmen wie Apple, Google oder Facebook ihren Sitz haben, ist Mario Herger zu Hause. Als ehemaliger SAP-Entwicklungsleiter und -Innovationsstratege aber auch in Europa bestens vernetzt, kennt er die deutsche Denkweise ebenfalls bis ins Detail. Dies ermöglicht es ihm heute, die Welt der Technologie aus der besten Perspektive zu beurteilen – nämlich von dort, wo die Zukunft konzipiert wird. Dabei ist für ihn klar: Deutschland kann schon lange nicht mehr mithalten. Das hat sich vor allem in Zeiten der Pandemie gezeigt.


„Wer glaubt, wir seien technisch bereits bestens gewappnet, den möchte ich darauf hinweisen, dass in der (Corona-)Krise Ärzte und Kliniken Informationen per Fax versandten und Schüler Hausaufgaben auf Papier ausgedruckt von der Schule abholen mussten.“

Dr. Mario Herger „Future Angst“

„Unglücklich ist, wer Angst vor der Zukunft hat“ (Seneca)

In „Future Angst“ analysiert er jetzt die aktuelle Technologiesituation in Deutschland: Wie ist es zum Innovationsrückstand gekommen? Was sind Gründe und Verhaltensmuster, die uns davon abhalten, ganz vorne dabei zu sein? Und vor allem: Welche Chancen gibt es zu ergreifen, um endlich wieder Innovationsvorreiter zu werden? „Future Angst“ beantwortet genau diese Fragen.

„Future Angst“ ist im Plassen Verlag erschienen und seit dem 19. August 2021 im Handel – nach „Der letzte Führerscheinneuling …“, „Das Silicon-Valley-Mindset“, „Corona als Chance“, „Wenn Affen von Affen lernen“ und „Sorry not sorry“ der nächste Bestseller von Dr. Mario Herger direkt aus dem Silicon Valley.

Überwinden Sie jetzt Ihre „Future Angst“ – hier geht es zum Buchshop

Immer auf dem neusten Stand mit dem PLASSEN-Verlag-Newsletter. Freuen Sie sich auf informative Bücher, Autoren und exklusive Vorteile.
Außerdem: spannende Interviews, wissenswerte Inhalte, Leseproben vor Veröffentlichung neuer Werke und vieles mehr. Jetzt anmelden und von Beginn an dabei sein.