+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
24.09.2021 Nikolas Kessler

Bitcoin: Kein Blitz ohne Donner

-%
Bitcoin

Der Bitcoin wurde einst als dezentrales Zahlungsmittel entwickelt, kommt als solches aber nur selten zum Einsatz. Die Lightning-Technologie könnte das ändern, kämpft aber noch mit Kinderkrankheiten.

In seinem Whitepaper beschreibt der ominöse Erfinder Satoshi Nakamoto den Bitcoin als „elektronisches Peer-­to-Peer-Bezahlsystem“. 13 Jahre nach der Veröffentlichung hat es die Digitalwährung zwar zu beachtlichem Ruhm als Wertspeicher und Spekulationsobjekt gebracht, doch als Zahlungsmittel spielt sie nur eine untergeordnete Rolle. Der Grund: Transaktionen auf der Bitcoin-Blockchain sind vergleichsweise langsam und teuer. Es gibt jedoch eine Idee, wie dieses Problem gelöst werden könnte.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4