Die Comebacks nach Corona
18.11.2020 Marion Schlegel

Schlussglocke: Dow Jones & Co sacken deutlich ab – Tesla bester Wert des Tages, Aktie nicht zu bremsen

-%
DowJones

Die US-Börsen sind am Mittwoch im späteren Verlauf unter Druck geraten. Nachdem sich die wichtigsten Indizes über weite Strecken an ihren Vortagesniveaus orientierten, gaben sie in der letzten Handelsstunde deutlich nach. Der Dow Jones büßte 1,2 Prozent auf 29.438,42 Punkte ein und schloss damit nur knapp über seinem kurz zuvor erreichten Tagestief.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Aller Euphorie über vielversprechende Daten zu Impfstoffen gegen das Corona-Virus zum Trotz – derzeit steigen erst einmal die Neuinfektionen weiter und bestimmen das Geschehen. Erneut etwa schließen die Schulen in New York, nachdem in der Metropole die Zahl positiver Corona-Tests die Dreiprozentschwelle überstiegen hat.

So manche Investoren sind zudem wegen der nachhaltigen Weigerung von Donald Trump, den Wahlsieg seines demokratischen Gegners Joe Biden anzuerkennen, nervös. Dies nämlich könnte für Unsicherheit sorgen und so die jüngste Börsenrallye wieder zunichte machen.

Im Dow Jones blieben am Ende lediglich drei Werte mit einem positiven Vorzeichen übrig. Dies waren: Dow Inc., Caterpillar und Salesfore.com. Am Dow-Ende ist die Aktie von Boeing zu finden. Dessen Unglücksflieger 737 Max erhielt nach mehr als anderthalb Jahren unter Auflagen wieder die Starterlaubnis. Bis er jedoch wieder voll in den Betrieb starten kann, dürfte es trotzdem noch etwas dauern. Zunächst müssen die letzten Wartungsarbeiten und Piloten-Trainings abgeschlossen werden. Die Papiere des Flugzeugbauers gaben nach anfänglichen Kursgewinnen um 3,2 Prozent nach, hatten allerdings bereits am Vortag – beflügelt von der Aussicht auf die Wiederzulassung – mehr als acht Prozent gewonnen.

Der marktbreite S&P 500 ging ebenfalls um 1,2 Prozent schwächer aus dem Handel und schloss damit auf 3.567,79 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,7 Prozent auf 11.894,71 Zähler.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Sämtlichen Verlusten trotzden konnte einmal mehr die Aktie von Tesla. Sie war erneut der Überflieger des Tages im Nasdaq 100. Mehr als zehn Prozent ging es nach oben auf 486,64 Dollar. Die bevorstehende Aufnahme in den S&P 500 treibt die Aktie des Elektroautobauers weiter an. Zudem konnte auch die Neubewertung von Morgan Stanley den Wert beflügeln. Adam Jonas, Analyst bei Morgan Stanley hat die Tesla-Aktie mit "Kaufen" eingestuft. Sein Bull-Case-Szenario sieht sogar Kurse von 1.068 Dollar je Aktie.

Auch Zoom Video und Applied Materials präsentierten sich stark. Die beiden Werte konnten 3,3 Prozent respektive 2,1 Prozent zulegen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8