Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
25.05.2020 Markus Bußler

Gold: Der Ausbruch naht

-%
Gold

Auch wenn Gold heute sowohl im asiatischen als auch im europäischen Handel schwächer tendiert. Übergeordnet befindet sich das Edelmetall in der Hand der Bullen. Doch die Analysten von ING sehen Gold kurz vor einem Ausbruch über die Marke von 1.800 Dollar. Der Grund: Die wieder aufflammenden Spannungen zwischen den USA und China. „Investoren werden eine Wiederholung der Geschichte sehen, wenn die geopolitischen Spannungen – mit China im Mittelpunkt – die Angst vor einem weiteren Handelskrieg entfachen“, schreiben die Analysten.

Auch andere Analysten sehen die Spannungen zwischen China und den USA als nächsten großen Unsicherheitsfaktor für die Finanzmärkte. Derzeit scheint sich der Streit unter anderem an einem Gesetz bezüglich Hongkong zu entfalten. „Das Gesetz sieht die Möglichkeit eines Zusammenstoßes zwischen chinesischen Sicherheits- und demokratiefreundlichen Demonstranten in Hongkong sowie eine Überprüfung der besonderen Handelsbeziehungen der Stadt durch die USA vor. Beides kann zu einer anhaltenden Leistungsschwäche im Hang Seng führen “, sagte Jasper Lawler, Research-Leiter der London Capital Group laut dem Internetportal kitco.com. Die USA haben den chinesischen Vorschlag bereits verurteilt, ihn als „katastrophal“ bezeichnet und China aufgefordert, ihn zu überdenken. „Dies könnte zu erneuten Protesten in der ehemaligen britischen Kronkolonie führen und dazu führen, dass sich die bereits angespannten Beziehungen zwischen China und den USA noch weiter verschlechtern", sagte Cartz Fritsch, Analyst der Commerzbank.

All das könnte den Risikoappetit der Investoren hemmen und Gold noch weiter in den Mittelpunkt rücken – und dem Goldpreis zu einem Anstieg über 1.800 Dollar verhelfen. DER AKTIONÄR sieht Gold grundsätzlich im Aufwind und denkt ebenfalls, dass der Goldpreis Potenzial bis in den Bereich von 1.800 Dollar hat. Allerdings besteht die Gefahr, dass Gold im Juni doch etwas Gegenwind bekommt. Das Edelmetall scheint etwas überkauft, die Minenaktien verlieren an Dynamik. All das spricht für eine anstehende Konsolidierung. Diese wiederum dürfte aber nur die Grundlage für einen Anstieg des Goldpreises auf ein neues Allzeithoch im Bereich (oder jenseits) der 2.000 Dollar in den Herbst hinein zu sein.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9