So investieren Sie wie Peter Lynch
16.11.2020 Markus Bußler

Es muss nicht immer Barrick Gold sein: Mega-Fusion in der Gold-Branche

-%
Endeavour Mining

Die neue Woche beginnt in der Goldbranche mit einem Paukenschlag. Endeavour Mining übernimmt Teranga Gold. Es entsteht der mit Abstand größte westafrikanische Goldproduzent. Die Goldproduktion der neuen Gesellschaft wird bei rund 1,5 Millionen Unzen jährlich liegen. Die produzierenden Minen liegen in Burkina-Faso, der Elfenbeinküste und im Senegal. Auch in Sachen Kosten wird der neue Konzern in der Top-Riege der günstigsten Produzenten mitspielen.

In der vergangenen Woche hatten Endeavour Mining und Teranga Gold bestätigt, dass sich die Unternehmen in Fusionsverhandlungen befinden. Diese Gespräche schienen bereits weiter fortgeschritten zu sein, als manch einer annahm. Jetzt ist es amtlich: Endeavour Mining wird (vorbehaltlich der Zustimmung) der Aktionäre, Teranga Gold mit einem kleinen Aufschlag übernehmen. Der Aufschlag liegt gerechnet auf den Schlusskurs von vergangenem Freitag bei rund fünf Prozent. Die Übernahme erfolgt in Aktien und soll im ersten Quartal des kommenden Jahres abgeschlossen werden. Endeavour Minings Großaktionär La Manche signalisierte bereits die Unterstützung und kündigte ein weiteres Investment in die neue Gesellschaft an. Zudem will Endeavour die gerade begonnene Dividendenpolitik weiter fortführen.

Der Zusammenschluss ist aus allen Blickwinkeln sinnvoll. Sabodala wird zusammen mit Hounde und Ity das Gerüst der neuen Endeavour Mining bilden. Alle drei Minen haben ein langes Minenleben. Dazu erhält Endeavour Mining mit Golden Hill ein weiteres sehr spannendes Entwicklungsprojekt in Burkina Faso. Gemeinsam mit den Projekten, die Endeavour bereits sein Eigen nennt, steht einem organischen Wachstum in den kommenden Jahren nichts entgegen. Ein smarter Schachzug des Endeavour Managements. Der Konzern reiht sich damit knapp hinter Agnico Eagle unter die Top 10 der größten Goldproduzenten weltweit ein.

Endeavour Mining (WKN: A2ABF1)