09.04.2010 Martin Weiß

DAX zum Handelsstart fester erwartet: Aixtron, EADS, Hochtief, Hugo Boss, Infineon im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX wird nach Kursgewinnen an der Wall Street am Vorabend heute zum Handelsstart fester erwartet. Das Wertpapierhandelshaus Lang & Schwarz taxiert den deutschen Leitindex vorbörslich auf 6.212,5 Punkte. Der DAX hatte am Donnerstag bei 6.171 Zählern rund ein Prozent im Minus geschlossen. Insgesamt rechnen Händler wie schon in den Tagen zuvor mit einem "ruhigen Handelsverlauf bei geringen Umsätzen und dünner Nachrichtenlage".

In New York tendierten die US-Aktien fester, wobei der Dow Jones Index 0,3 Prozent auf 10.927 Zähler kletterte. Angetrieben wurde die US-Börse von der Hoffnung der Anleger auf höher als erwartete Zuwächse im Einzelhandel. Der Konsum der Amerikaner trägt rund 70 Prozent zur Wirtschaftsleistung des Landes bei.

Am Freitagnachmittag stehen wichtige Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, darunter der Wert für die Lagerbestände im US-Großhandel im Februar. In Umfragen rechnen Volkswirte im Schnitt mit einem Anstieg um 0,4 Prozent.

Mehr zum Thema:
JA Solar
JA zu Solar
Palm
Gerüchteküche treibt Kurs
Goldpreis
Neues Rekordhoch
Roth & Rau
Übernahme abgeschlossen - Unsicherheit bleibt
MAN
Die Aktie rollt weiter - Zauberwort BRIC
ThyssenKrupp
Analysten schmieden am Aufwärtstrend

Aixtron: Unterstützung in Sicht

Der Aktienkurs des Spezialmaschinenbauers Aixtron ist am Donnerstag unter Druck geraten und hat 4,7 Prozent auf 27,04 Euro verloren. Nach Einschätzung Technischer Analysten dürfte der Rückgang kurzfristiger Natur sein und Aixtron im Bereich um 26 Euro Halt finden. Die im TecDAX gelistet Firma produziert Anlagen zur Herstellung von LED-Halbleitern.

EADS: Airbus fliegt Boeing davon

Der weltweit größte Produzent von kommerziellen Flugzeugen, Airbus, hat im ersten Quartal 2010 122 Maschinen ausgeliefert, ein Plus von sechs Flugzeugen. Der US-Konkurrent Boeing lieferte im gleichen Zeitraum 108 Flugzeuge aus, gegenüber 121 im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Hochtief: Dreistelliges Kursziel

103,10 Euro - mit diesem Kursziel für die Aktie von Deutschlands größtem Baukonzern Hochtief wagen sich die Analysten von Goldman Sachs hervor. Damit sind sie die ersten Analysten, die seit Jahren ein dreistelliges Kursziel bei dem MDAX-Titel sehen. DER AKTIONÄR ist ebenfalls optimistisch für den Titel.

Hugo Boss: Abgestuft

Rene Weber von Bank Vontobel hat die Aktie des deutschen Modeunternehmens Hugo Boss von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft. Das Kursziel beträgt 30 Euro. 

Infineon: Nach iPhone jetzt iPad?

Kein Tag vergeht, an dem nicht eine Neuigkeit oder ein Gerücht zu Infineon über den Ticker läuft. Heute wurde darüber spekuliert, ob der deutsche Chipkonzern nicht nur Lieferant für das iPhone sei, sondern auch für Apples neue Wunderwaffe iPad. Auf einer US-Branchenwebseite waren gestern Fotos aufgetaucht die Infineon als Zulieferer für Apples neuen Hoffnungsträger enttarnen.

Weitere Informationen und Termine gibt es im Unternehmenscenter vom AKTIONÄR.