10.04.2014 Stefan Limmer

DAX unter Druck: Außerdem Apple, BASF, Deutsche Bank, Ebay, Linde, Sky Deutschland im Fokus.

-%
DAX
Trendthema

Der Dax hat am Donnerstag nach heftigen Schwankungen mit Verlusten geschlossen. Zum Handelsende notierte der deutsche Leitindex bei rund 9.460 Punkten. Für Druck sorgten größere Verkaufsorders im Future auf den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50. Hinzu kamen enttäuschende Daten zur Industrieproduktion in Frankreich und Italien.

Apple: Deutsche Bank empfiehlt zum Kauf

Die Deutsche Bank hat die Papiere von Apple mit "Buy" und einem Kursziel von 650 Dollar in ihre Bewertung aufgenommen. Auf dem aktuellen Kursniveau entspricht dies einem Kurspotenzial von rund 20 Prozent.

BASF: Die neusten Schätzungen der Analysten

In den vergangenen Tagen ist die BASF-Aktie unter Druck geraten. Am Donnerstag kann sich der Wert aber wieder etwas erholen. Zeitgleich haben einige Analysten ihre Einschätzung zu dem Chemieriesen überarbeitet.

Deutsche Bank: Der Kick fehlt

Die Aktie der Deutschen Bank kommt am Donnerstag nicht in Schwung. Derzeit pendelt der sehr günstig bewertete DAX-Titel um den kurzfristigen Abwärtstrend. Unterdessen will die Deutsche Bank die neuen rechtlichen Vorgaben zur Begrenzung von Bonuszahlungen voll ausschöpfen.

Ebay: Carl Icahn gibt auf

Carl Icahn, ein gefürchteter Name in den Chefetagen einiger Unternehmen. Der inzwischen 78-jährige Milliardär wird häufig als Firmenjäger bezeichnet. Er kauft sich ausreichend Anteile einer Firma, um auf deren weitere Entwicklung Einfluss nehmen zu können. Sein Engagement in Ebay ist er erst im Januar eingegangen.

Linde: Eingstiegsgelegenheit nutzen

Am Donnerstag hat die Commerzbank das Kursziel für Linde von 180 auf 173 Euro gesenkt, die Kaufempfehlung aber bestätigt. Die Aktie des Industriegaseherstellers zeigt sich weiter stabil. Charttechnisch betrachtet bleibt es weiterhin spannend.

Sky Deutschland: Murdoch ist hocherfreut

Sky Deutschland hat am Donnerstag zur Hauptversammlung geladen und seinen Aktionären erfreuliche Zahlen präsentiert. Im vergangenen Jahr hatte Sky Deutschland die Zahl der Abonnenten auf mehr als 3,6 Millionen gesteigert und auf operativer Basis erstmals Geld verdient.

(mit Material von dpa-AFX)