07.01.2015 Stefan Sommer

DAX stabilisiert sich dank EZB-Hoffung: Boeing, Airbus, Commerzbank, Deutsche Bank, Öl, Deutsche Lufthansa, Ryanair, Evotec, Nordex, Vestas, Munich Re, Zalando, Manz im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX hat am Mittwoch erneut einen Stabilisierungsversuch gestartet. Der deutsche Leitindex stieg am Vormittag um 0,62 Prozent auf 9.528,46 Punkte. Am Dienstag hatte das Börsenbarometer nach heftigen Kursschwankungen nur wenig verändert geschlossen; am Montag war es wegen fallender Ölpreise und Sorgen um die Zukunft des Euro kräftig runtergegangen.

Für den Index der mittelgroßen Werte, den MDAX, ging es zuletzt um 0,66 Prozent auf 16.810,32 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDAX legte um 0,47 Prozent auf 1.367,84 Punkte zu. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone zog um 0,68 Prozent an.

Ölpreise bleiben im Gespräch

Die Marktteilnehmer spekulierten aktuell auf weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen vonseiten der Europäischen Zentralbank (EZB), schrieb Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Helaba. Dafür verantwortlich seien nicht nur die vorsichtigen Äußerungen des Präsidenten der Europäischen Zentralbank, sondern auch die Konjunkturdaten der letzten Tage. Da es für die Eurozone als Ganzes keine Anzeichen für einen deutlichen Anstieg der konjunkturellen Dynamik gebe, könnte sich die EZB zum Eingreifen veranlasst sehen.

Im Fokus bleiben laut Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG allerdings die Euro-Sorgen und der Ölpreis-Verfall, die jederzeit für neue Kursturbulenzen an den Weltbörsen sorgen könnten. Rohöl notierte am Vormittag nochmals mehr als ein Prozent tiefer, der Euro lag unter 1,19 US-Dollar.

Der Einbruch der Ölpreise schickt auch die Verbraucherpreise im Euroraum auf Talfahrt. Erstmals seit der schweren Wirtschaftskrise 2009 war das Preisniveau im Dezember rückläufig, wie aus Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Mittwoch hervorgeht. Demnach lagen die Verbraucherpreise 0,2 Prozent tiefer als ein Jahr zuvor. Es ist der erste Rückgang seit Oktober 2009. Volkswirte hatten zwar mit einem Rückgang der Preise gerechnet, aber nur um 0,1 Prozent. Im November hatte die Inflationsrate noch bei plus 0,3 Prozent gelegen.

Boeing mit Rekordzahlen – kann Airbus nachlegen?

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat im abgelaufenen Jahr Rekorde bei Bestellungen und Auslieferungen seiner Flugzeuge aufgestellt. Unter dem Strich holte Boeing Aufträge für 1.432 Verkehrsflugzeuge herein und damit so viele wie nie zuvor. Damit dürfte der Airbus-Rivale mehr Aufträge verbucht haben als die europäische Konkurrenz.

Commerzbank, Deutsche Bank und Co: Kurse unter Druck, Anleger im Stress – was sagen die Analysten?

Es sollte das Jahr der Banken werden, doch 2015 beginnt für die Aktien von Commerzbank und Deutscher Bank da, wo 2014 endete: mit Verlusten. Als ein Grund wird im Markt die Sorgen vor dem Grexit genannt. Aber sind die Sorgen berechtigt? Und wie geht es weiter mit den Kursen?

Öl-Aktien im Blickpunkt: Weltkonzern in Schwierigkeiten (4)

Der Ölpreis verliert weiter an Boden. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Februar kostet 50,61 Dollar. Damit rückt das Tief vom Dezember 2008 bei 38 Dollar immer mehr in den Fokus. Händler erklärten den aktuellen Preisrückgang am Ölmarkt mit der Aussicht auf weiter steigende Ölreserven in den USA. Ein Anstieg der Lagerbestände an Rohöl in der größten Volkswirtschaft der Welt ist ein Hinweis für eine geringere Nachfrage. Die US-Regierung wird die offiziellen Daten am Nachmittag veröffentlichen.

Evotec-Aktie mit Aufholjagd: Starke Meldung beflügelt

Die Aktie des im TecDAX notierten Biotechkonzerns Evotec hat nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn zuletzt wieder Zugewinne verzeichnen können. Am Mittwochmorgen notierte das Papier 0,4 Prozent im Plus bei 3,73 Euro. Dabei profitiert die Aktie von einer weiteren guten Meldung. Wie am Mittwoch bekannt wurde, hat Evotec sein erstes Ziel innerhalb eines Programms zur Entwicklung von Inhibitoren des Arginin-Deiminase-Proteins erreicht und seine Zusammenarbeit mit dem US-Spezialisten Padlock Therapeutics nach diesen ersten Erfolgen verlängert.

Nordex: Konkurrent Vestas hebt erneut die Prognose an – Aktie kaufen?

Der Windanlagenhersteller Vestas hat erneut die Prognose nach oben geschraubt. Bei der Vorstellung der Zahlen für das dritte Quartal im November 2014 hatte Vestas-Chef Anders Runevad bereits das Jahresziel für den Free Cash Flow von 300 Millionen Euro auf 400 bis 700 Millionen Euro nach oben angepasst. Jetzt legt Vestas nach. Der Windanlagenhersteller erwartet einen Free Cash Flow von knapp 850 Millionen Euro.

Angriff auf Lufthansa – Ryanair will Marktanteil deutlich ausweiten

Die Billigairline Ryanair macht der Deutschen Lufthansa eine Kampfansage. Europas größter Billigflieger will seinen Marktanteil in Deutschland vervielfachen. Die Lufthansa-Aktie zeigt sich allerdings von dieser Ankündigung unbeeindruckt.

Munich Re: Aktie abgestuft – trotz positiver Bilanz

Die Aktie der Munich Re steht am Mittwoch im Fokus der Börsianer: Erdbeben, Flut und Stürme haben 2014 laut einer Studie weltweit vergleichsweise geringe Schäden angerichtet. Zudem gibt es einen Analystenkommentar zu dem Wert.

Crash: Zalando-Aktie mit Gegenwind aus England; Manz gewinnt

War es das schon mit der Rallye der Zalando-Aktie? Schlechte Nachrichten eines Wettbewerbers haben das Papier am Mittwoch mit minus 6,26 Prozent ans SDAX-Ende gedrückt. Grund: Der britische Online-Modehändler Boohoo musste die Ergebniserwartungen des Marktes dämpfen. Wegen eines geringer als erhofften Umsatzwachstums würden auch die aktuellen Gewinnprognosen im Gesamtjahr nicht erreicht, hieß es.

(Mit Material von dpa-AFX)