Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Börsenmedien AG
26.01.2015 Maximilian Steppan

DAX schwächelt: Griechenland und Manz im Fokus

-%
TecDAX

Der Dax dürfte nach dem Triumph der Linkspartei Syriza bei den Parlamentswahlen in Griechenland schwach in die neue Woche starten. Im vorbörslichen Handel notiert der deutsche Leitindex 1,14 Prozent tiefer bei 10.528 Punkten. Vor dem Wochenende hatte die billionenschweren Geldspritze der Europäischen Zentralbank (EZB) das Börsenbarometer noch bis auf ein Rekordhoch von 10.704 Punkten getrieben. Das Linksbündnis hat sich auf die Fahnen geschrieben, einen Teil der Reformen zurückzurollen und den Sparkurs zu lockern.


Euro nach Griechenland-Wahl im Plus - Korrektur im DAX?
Bei den Parlamentswahlen im Euro-Krisenland Griechenland hat die Linkspartei Syriza um Parteichef Alexis Tsipras einen Erdrutschsieg errungen. Die absolute Mehrheit wurde allerdings knapp verpasst. Am Devisenmarkt kann der Euro nach einem kurzen Dip auf ein neues Zwischentief wieder zulegen. An den Aktienmärkten könnten Gewinnmitnahmen den frühen Handel dominieren.


Manz im Zielkorridor - Aktie vor Kaufsignal?
Am Montagmorgen sind auf breiter Front eher schwächere Kurse zu erwarten. Gegen diesen Markttrend stemmt sich allerdings die Aktie des Anlagenbauers Manz. Der Finanzchef hatte sich am Wochenende zum Geschäftsverlauf geäußert.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 312
Erscheinungstermin: 12.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8