22.01.2014 Stefan Sommer

DAX etwas leichter: Infineon, Blackberry, SAP, Amazon, Munich Re und Henkel im Fokus

-%
Henkel
Trendthema

Nach einem freundlichen Start ist der DAX am Mittwochvormittag ins Minus gedreht. Der deutsche Leitindex lag nach einem Tageshoch bei 9765 Punkten zuletzt 0,20 Prozent im Minus bei 9710,43 Punkten. Aus der Sicht von Händler Markus Huber vom Broker Peregrine & Black fehlt es weiter an klaren Impulsen, um den DAX aus der seit der Vorwoche laufenden Seitwärtsbewegung zu befreien. So werde jede deutlichere Bewegung schnell wieder abgefangen. Die Anleger seien geneigt, Buchgewinne schnell zu realisieren, und scheuten zunehmend davor zurück, Positionen über Nacht zu halten

Infineon-Aktie Losgelöst von AMD, IBM, Xinlinx und Co                              

Unbeeindruckt von teils enttäuschenden Zahlen aus dem US-Technologiesektor zeigen sich die Infineon-Papiere zur Wochenmitte recht stabil. Neben Wettbewerber Xilinx haben auch AMD, IBM und Texas Instruments mit ihren Zahlen die Erwartungen verfehlt – und sind nachbörslich in den USA deutlich unter Druck geraten.

Blackberry: Aktie im Rausch – Immobilienverkäufe sollen Kasse füllen

Der angeschlagene Smartphone-Hersteller Blackberry will mit dem Verkauf von Immobilien seine Kasse aufbessern. Das teilte der kanadische Konzern am Dienstagabend mit. An der Börse wurden die Pläne mit Wohlwollen aufgenommen - die Aktie setzte ihre Erholung der letzten Wochen fort.

SAP-Aktie: 50 Prozent Protenzial – ab jetzt!

Europas größter Softwarekonzern SAP hat am Dienstag seine Bücher für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 geöffnet. Die Umsätze sind um vier Prozent auf 16,9 Milliarden Euro gestiegen. Das Betriebsergebnis kletterte um zehn Prozent auf 4,48 Milliarden Euro. Einzig der Ausblick sorgte bei Marktteilnehmern teilweise für Unbehagen.

Nach Apple, Intel, Google und Sony – nun auch Amazon

Der Online-Händler Amazon arbeitet laut einem Zeitungsbericht an einem Pay-TV-Dienst in den USA. Der Konzern habe bei mindestens drei Medienunternehmen nach Rechten für die Online-Übertragung ihrer Fernsehprogramme angefragt, schrieb das "Wall Street Journal" am Dienstag unter Berufung auf informierte Personen. Amazon bietet bereits Filme und TV-Inhalte auf Abruf an.

Dividendenperle Munich Re: Fairer Wert liegt bei 189 Euro

Die Experten des britischen Bankenriesen HSBC haben die Aktie des weltgrößten Rückversicherers Munich Re in ihrer jüngsten Branchenstudie erneut näher unter die Lupe genommen. Ihr Ergebnis: Das Kursziel für den DAX-Titel wurde von 185 auf 189 Euro angehoben. Sollten Anleger jetzt zugreifen?

Henkel-Aktie: Kommt jetzt die Korrektur?

Die Aktie des DAX-Konzerns Henkel ist am Mittwoch mit einem deutlichen Minus in den Handel gestartet. Neben Gewinnmitnahmen drückt die negative Einschätzung von Morgan Stanley auf den Kurs. Die Analysten der NordLB sehen hingegen deutliches Potenzial.