Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Börsenmedien AG
28.01.2014 Stefan Sommer

DAX erholt sich: 3D Systems, Lanxess, Commerzbank, Evotec, Deutsche Post, K+S, Unicredit, Continental und die Software AG im Fokus

-%
Deutsche Post

Der DAX hat am Dienstag fester geschlossen. Positive Impulse gab es aus den USA. Am früheren Nachmittag hatten überraschend gesunkene Aufträge für langlebige Güter zunächst auf die Stimmung gedrückt. Der DAX tauchte zwischenzeitlich sogar ins Minus ab.

Doch dann sorgten stark gestiegene Hauspreise und das besser als erwartete Verbrauchervertrauen für Entlastung. Allerdings sollten die Daten keine Spekulationen über eine veränderte Politik der US-Notenbank Fed bei der Reduzierung ihrer Anleihekäufe schüren. Volkswirte erwarten mehrheitlich, dass die Fed ihre zur Konjunkturbelebung aufgelegten Wertpapierkäufe am Mittwoch um weitere zehn Milliarden Dollar reduzieren wird.

Lanxess: Trotz Chefwechsel, JPMorgan bleibt vorsichtig

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Lanxess-Aktie nach der Neubesetzung des Chefpostens auf „Underweight“ bestätigt. Analyst Martin Evans sieht in der Ablösung von Axel Heitmann durch den ehemaligen Lanxess-Finanzvorstand Matthias Zachert ein Zeichen dafür, dass das Geschäftsumfeld hart bleibt und die Konkurrenzsituation schwieriger wird.

Commerzbank: Aufstufung – Anleger sind wieder heiß auf die Aktie

Die Korrektur ist vorbei. Die Commerzbank-Aktie kann am Dienstag besser als der Markt zulegen. Grund ist ein positiver Analystenkommentar von Exane BNP. Offenbar wächst die Hoffnung der Börsianer auf positive Signale der US-Notenbank. Die Fed tagt heute und morgen.

Deutsche Post: Nicht nur Briefe und Pakete – jetzt auch Busreisen

Die Deutsche Post-Aktie führt den deutschen Leitindex an. Die Papiere des Logistikkonzerns konnten im Handelsverlauf wieder Fahrt aufnehmen nach dem sie am letzten Freitag unter Druck kamen. Grund dafür könnten Gewinnmitnahmen gewesen sein. Am Dienstag veröffentlichte die Deutsche Post die Meldungen, dass sie zusammen mit dem ADAC die Nummer eins im Fernbusmarkt werden will.

K+S: Wo bleibt die Trendwende?

Der Chart lügt nicht. Nachdem es Anfang des Jahres bei K+S nur bergauf gegangen ist, hat die Aktie zuletzt deutlich Federn lassen müssen. Ein neues Kaufsignal suchen Anleger derzeit vergebens. Dennoch gibt es Hoffnung auf eine Trendwende. Ein Blick auf den Chart zeigt, worauf Anleger achten müssen.

Unicredit: Besserung naht „zunehmend und dauerhaft“

Der Chef der italienischen Großbank Unicredit, Federico Ghizzoni, hat sich in einem Interview mit der französischen Zeitung Les Echos sehr zuversichtlich gezeigt. Er geht davon aus, dass Europas Wirtschaft 2014 wieder anziehen wird und sieht auch dem anstehenden Stresstest keinesfalls beunruhigt entgegen.

3D Systems, Organovo, Stratasys und Co: Das Ende des 3D-Booms?

Was für ein Blutbad: Die Aktien der 3D-Druck-Spezialisten sind an der Wall Street gewaltig unter die Räder gekommen. Dass vor allem die Highflyer der vergangenen Wochen bei einer Korrektur besonders betroffen sind, ist keine Überraschung. Dennoch haben die Abschläge die Investoren hart getroffen. Ist die Zeit des 3D-Booms vorbei?

Continental-Aktie: Noch 15 Prozent Kurspotenzial

Continental setzt seinen Aufwärtstrend weiter fort. Die Conti-Aktie gehört auf Jahressicht mit 90 Prozent Plus zu den Top-Performern im DAX. Durch positiven Analystenstimmen nimmt die Aktie am Dienstag, nach einer kurzen Verschnaufpause, wieder Schwung auf.

Evotec-Aktie: Eindrucksvolles Comeback

Nachdem die Aktie von Evotec in den vergangenen Tagen erheblich unter Druck geraten war, zeigt sich der Biotechtitel am heutigen Dienstag wieder von seiner besten Seite.

Software AG: Zahlen besser als befürchtet

Die Papiere der Software AG führen am Dienstag die Gewinnerliste im TecDAX an. Grund für den Kurssprung sind besser als befürchtete Zahlen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.
K+S - €
3 D Systems - €
Commerzbank - €
Lanxess - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6