100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
02.06.2021 DER AKTIONÄR

Best of Gold: Goldminen-Aktien als Inflationsschutz?

-%
Best of Gold

Das Thema Inflation ist allgegenwärtig, in den vergangenen drei Jahren zog die Inflation in ungewöhnlich starkem Maße an. In Deutschland steigen die Verbraucherpreise im Mai um 2,5 Prozent auf den höchsten Stand seit zehn Jahren. Größter Preistreiber war und ist Energie, die gegenüber dem Vorjahr um etwa zehn Prozent teurer wurde. Die Bundesbank erwartet in der zweiten Jahreshälfte ein weiteres Anziehen der Inflation. Bieten Goldminen-Aktien einen Inflationsschutz?

Der Anstieg der Teuerungsraten lässt Anleger verstärkt zu Edelmetallen wie Gold und Silber zugreifen. Sie gelten als eine Art Inflationsschutz. Auch Minen-Aktien profitieren. So hat der Best of Gold Miners Index von seinem diesjährigen Tief Ende Februar nahezu 25 Prozent zugelegt. Der Index setzt sich aus elf Goldminen-Aktien zusammen. Größte Gewichtung mit knapp dreißig Prozent, weist das kanadische Unternehmen Kirkland Lake auf, gefolgt von Barrick Gold mit fast zwölf Prozent.

Best of Gold Miners Index

Mitte Mai hatte sich das Internetportal kitco.com einige Goldminen Afrikas nach ihren Kosten untersucht. Kosten geben einen guten Anhaltspunkt mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit eines Projekts. Das Ergebnis für die meisten Index-Mitglieder kann sich sehen lassen. B2Gold, Endeavour Mining und Barrick Gold gehören zu den Top 10.

Der Goldpreis bestimmt maßgeblich den Trend von Goldminen-Aktien. Sie bieten wiederum einen Hebel auf den Goldpreis. Dies zeigt der Performance-Vergleich. Während Gold auf Sicht von drei Monaten acht Prozent zulegen konnte, legte der Best of Gold Miners nahezu um 25 Prozent zu.

Ein anziehender Goldpreis dürfte die Kursentwicklung des Best of Gold Miners Index positiv beeinflussen. Anleger, die der Inflation entgegenwirken wollen, setzen auf diesen Index. Weitere Infos zum Index inklusive einer Produktübersicht finden Sie hier.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.