Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
03.05.2021 Thomas Bergmann

Munich Re: Rendite mit Wald

-%
Munich Re

Die MEAG, der Asset-Manager für Munich Re und ERGO, hat mehr als 60.000 Hektar Wald im Süden der USA für einen mittleren dreistelligen Dollar-Millionen-Betrag erworben. Die Investition sei Teil einer gezielten Strategie ihrer Kunden, das langfristige Engagement in der US-Forstwirtschaft zu erhöhen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Kauf sei im Auftrag von Gesellschaften der Munich-Re-Gruppe und von externen Kunden erfolgt, erklärte ein MEAG-Sprecher am Montag gegenüber Bloomberg. Es handele sich um von Kiefern dominierte Wälder im Süden der USA - von Oklahoma bis North Carolina. Die Fläche entspricht etwa der Größe der Insel Ibiza. Ziel der MEAG ist es nach eigenen Angaben, Forstflächen lange zu halten. Das Management sei entsprechend der Wachstumszyklen eines Waldes angelegt, die sich auf über 50 Jahre erstrecken könnten.

"Gut ausgewählte Forstinvestments helfen den Kunden der MEAG, ihr Anlageportfolio weiter zu diversifizieren und in herausfordernden Märkten attraktive Renditen zu erzielen", heißt es. Darüber hinaus helfen solche Investments, bestimmte ESG-Kriterien zu erfüllen. Die Munich Re hatte sich im Rahmen der Initiative Net-Zero Asset Owner Alliance dazu bekannt, ihr gesamte Anlageportfolio bis zum Jahr 2050 in einen netto treibhausgasneutralen Zustand umzubauen.

Forstinvestments sind laut MEAG aber auch nicht ohne Risiken. Der Klimawandel und Naturereignisse könnten die Renditen schmälern. Die MEAG habe aber nach eigenen Angaben die notwendige Expertise im eigenen Haus aufgebaut und nutze gleichzeitig die herausragende Kompetenz von Munich Re bei der Bewertung von Naturrisiken und möglichen Auswirkungen des Klimawandels.

Munich Re (WKN: 843002)

Mit solchen Investitionen schlägt der Münchner Rückversicherer gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Langfristig wird sie sich deshalb auszahlen. Auf kurze Sicht hat sich das Chartbild der Aktie etwas eingetrübt, doch sollte das kein Grund sein, den DAX-Wert zu verkaufen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Munich Re.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8