10.03.2014 Stefan Limmer

Hedgefonds wetten auf einen steigenden Euro

-%
DAX
Trendthema

Nach dem Ausbruch über den Widerstand bei 1,38 Dollar Ende letzter Woche notiert der Euro weiterhin fest. Montag hat die Notierung weiterhin 1,39-Dollar-Marke fest im Blick. In der Vorwoche hatte die EZB für kräftigen Kursauftrieb gesorgt, indem sie auf ihrer letzten Sitzung keine weiteren geldpolititschen Lockerungsmaßnahmen beschloss.

Die jüngsten Konjunkturdaten aus dem Euroraum lieferten zum Wochenauftakt gemischte Signale. Während die Industrieproduktion in Italien überraschend schwungvoll ins neue Jahr startete, blieb sie in Spanien und Frankreich hinter den Erwartungen zurück. 

Die neuesten Daten der US-Finanzaufsicht CFTC zeigen, dass Hedgefonds ihre Positionen auf weitere Euro-Kursgewinne zuletzt aufgestockt haben. Die Anleger, die der Long-Empfehlung (WKN CZ0 E2S/Kaufkurs: 9,78 Euro) des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben investiert. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. 

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4