Profitieren Sie von Korrekturen
18.02.2021 Andreas Deutsch

WallStreetBets: Alles Fake? CEO wehrt sich

-%
GAMESTOP A

Geht auf dem berühmt-berüchtigten Reddit-Board WallStreetBets (WSB) alles mit rechten Dingen zu? Reddit-Chef Steve Huffman will bei der Anhörung vor dem Kongress am Donnerstag Vorwürfe aus der Welt schaffen, bei WSB seien verstärkt Bots oder ähnliches am Werk gewesen, um die Aktienkurse nach oben zu treiben.

„Wir haben die Aktivitäten bei WSB analysiert, um festzustellen, ob Bots, ausländische Agenten oder andere schlechte Akteure eine bedeutende Rolle gespielt haben. Das haben sie nicht", sagt Huffman.

Zuletzt hatten Kleinanleger Vorwürfe erhoben, wonach eine „große Menge“ an Beiträgen von Bots – also nicht-authentischen Social-Media-Nutzern – veröffentlicht worden seien. Laut einer Analyse von Ben Hunt, einem ehemaligen Hedge-Fonds-Manager, seien innerhalb von 24 Stunden 97 Prozent der 30.000 Beiträge von Bots erzeugt worden.

Trotzdem war der Einfluss der Bots laut Huffman nicht elementar: „In jeder von uns überprüften Metrik lag die Aktivität in WallStreetBets innerhalb der normalen Parameter, und die Moderationstools funktionierten wie erwartet."

Huffman weiter: „WallStreetBets mag von außen spießig oder chaotisch aussehen. Trotzdem hat die Community es geschafft, wichtige Fragen über Fairness und Chancen in unserem Finanzsystem aufzuwerfen. Ich bin stolz darauf, dass die Leute Reddit dafür genutzt haben.“

Die WSB-Community hatte es im Januar geschafft, die Hedgefonds zu einem Shortsqueeze bei GameStop zu zwingen. In der Spitze notierte die GameStop-Aktie bei 488 Dollar. Vor einem Jahr hatte der Kurs noch bei vier Dollar gestanden.

GameStop (WKN: A0HGDX)

DER AKTIONÄR hat sich in Ausgabe 6 ausgiebig mit dem Phänomen GameStop beschäftigt. Damals im Heft: sieben Tipps, auf die WSB setzen könnte. Die Aktien sind immer noch heiß.