Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
19.08.2021 Benjamin Heimlich

Amazon: Überraschende Pläne des Tech-Giganten

-%
Amazon.com

Verkehrte Welt bei Amazon. Nachdem der Konzern seit mehr als zwei Jahrzehnten den stationären Handel aufmischt und Kunden zum eigenen E-Commerce-Angebot abzieht, plant er einem Medienbericht zufolge nun eigene physische Läden. Dabei hat das Unternehmen vor allem zwei Produktkategorien im Blick.

Wie das Wall Street Journal berichtet, arbeitet Amazon daran, Warenhäuser zu eröffnen. Die Zeitung bezieht sich auf mit der Sache vertraute Personen, die aber nicht näher genannt werden.

Mit einer Fläche von rund 2.800 Quadratmetern sollen die Läden allerdings vergleichsweise klein ausfallen. In den USA sind Warenhäuser im Schnitt dreimal so groß.

Amazons Ziel ist es, so das Wall Street Journal, in den geplanten Geschäften vor allem Kleidung und Technologieprodukte zu verkaufen.

Für den Tech-Riesen ist der stationäre Handel kein komplettes Neuland: 2017 kaufte der Konzern die Supermarkt-Kette Whole Foods Market und hat in den letzten Jahren eine Reihe Buchhandlungen, Amazon-Lebensmittelgeschäfte und kassenlose Läden eröffnet.

Die Amazon-Aktie hat am Donnerstag ihre Abwärtsbewegung der letzten Tage vorerst gestoppt und notiert mit 0,5 Prozent im Plus.

Amazon.com (WKN: 906866)

Der aktuellen Kursschwäche zum Trotz, Amazon bleibt für den AKTIONÄR im Big-Tech-Sektor ein Basisinvestment.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien von Amazon befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7