Das sind die Gewinneraktien von morgen!
02.08.2021 Lars Friedrich

Alibaba: Enttäuschende Zahlen erwartet

-%
Alibaba

Angesichts gestiegener China-Skepsis ist der Kurs der Alibaba-Aktie in einen mittelfristigen Abwärtstrend übergegangen. Morgen legt der Konzern-Gigant seine Quartalszahlen vor. Normalerweise gehört es zum guten Ton, dass Alibaba die ohnehin hohen Erwartungen etwas übertrifft. Doch diesmal sind Analysten eher zurückhaltend. Ein gutes Zeichen?

Alibaba legt am Dienstag seine Zahlen für das erste Quartal (gebrochenes Geschäftsjahr) vor. Bloomberg zufolge rechnen einige Analysten damit, dass der Konzern die durchschnittlichen Erwartungen beim Umsatz und Gewinn verfehlen könnte. Zu den Skeptikern gehört demnach Morgan Stanley.

Hintergrund: Nach dem beschleunigten Wachstum während der Pandemie und dem folgenden allgemeinen Wirtschaftsaufschwung ist in China zuletzt etwas Normalität eingekehrt. Große Sprünge sind daher ohnehin nicht zu erwarten. Zudem dürften in den vergangenen Monaten die Regulierungsmaßnahmen seitens der chinesischen Führung im Vordergrund gestanden haben. Dazu kamen aller Voraussicht nach Investitionen, um sich Rivalen vom Leib zu halten.

Nomura rechnet mit einem Umsatzplus von 33 Prozent. Das japanische Finanzunternehmen Daiwa prognostiziert hingegen einen 36-prozentigen Anstieg beim Erlös, geht aber davon aus, dass der Gewinn etwas schwächer als allgemein angenommen ausfallen könnte.

Im Schnitt erwarten Analysten laut Bloomberg einen Umsatz von 209,38 Milliarden Yuan (etwa 32,4 Milliarden Dollar). Dazu einen Gewinn je ADR von 10,84 Yuan auf GAAP-Basis (etwa 1,67 Dollar). Beim EBITDA werden knapp 46,7 Milliarden Yuan erwartet (7,2 Milliarden Dollar).

Alibaba (WKN: A117ME)

Die große Frage: Wenn eigentlich schon mit einer Enttäuschung beim Umsatz und vor allem beim Gewinn gerechnet wird, ist diese dann bereits eingepreist und überwiegt demnach das Aufwärtspotenzial? Und lässt sich vielleicht aus den Reaktionen auf die vergangenen Quartalsergebnisse etwas ableiten? DER AKTIONÄR geht in folgendem Artikel (Link) darauf ein, ob sich ein Zock auf die Zahlen lohnen könnte.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.
Die großen Neun

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7