23.03.2017 Thomas Bergmann

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

-%
DAX
Trendthema

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung.

Belastungsprobe für Trump

Am Abend wird im US-Repräsentantenhaus über die Abschaffung der Gesundheitsreform "Obamacare" von Trumps Vorgänger abgestimmt. Experten sind sich einig, dass diese Abstimmung Einfluss auf die Märkte haben dürfte. Analyst Dirk Gojny von der National-Bank: "Der Ausgang der Abstimmung dürfte nachhaltige Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit der Regierung und deren Fähigkeiten haben, andere Vorhaben umzusetzen". Sollte Trump scheitern, droht eine scharfe Marktreaktion.

In der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV erfahren Sie, wie Sie sich im aktuellen Umfeld positionieren.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4