05.03.2015 Maximilian Steppan

Xing-Aktie rennt: Die Hintergründe!

-%
DAX
Trendthema

Die Xing-Aktie kennt seit Jahresbeginn nur eine Richtung: nach oben. Während die Papiere des TecDAX-Unternehmens 40 Prozent zugelegt haben, weist der DAX mit einem Zuwachs von rund 17 Prozent eine vergleichweise mickrige Performance auf. Völlig logisch, dass die Aktie auf Allzeithoch notiert.

"160 Euro!"

Nach Bekanntgabe der Zahlen hat ein Analyst nach dem anderen sein Kursziel für den Titel angehoben. Teilweise sogar um bis zu 150 Prozent. Nun zieht auch Commerzbank-Analystin Heike Pauls nach. Pauls korrigierte ihr Kursziel um 40 auf 160 Euro nach oben und hält den Titel weiterhin für kaufenswert. Endlich zieht auch der Aktienkurs des Karrierenetzwerk-Betreibers mit der Beschleunigung des Wachstums mit. Zudem beeindruckt Pauls die Umsatzdynamik im vierten Quartal und auch der Blick auf die Ziele für 2016 stimmt sie ausgesprochen zuversichtlich.

 

Insgesamt beschäftigen sich elf Experten mit der Xing-Aktie. Sechs Kaufempfehlungen stehen drei Halten- und zwei Verkaufs-Ratings gegenüber. Das durchschnittliche Kursziel liegt (noch) bei 122,44 Euro.

LinkedIn-Vergleich

Im Vergleich zum US-Konkurrenten Linkedin ist die Xing-Aktie mit einem 2015er-KGV von 42 und 32 für 2016 weitaus günstiger. LinkedIn kommt auf aktuellem Kursniveau immerhin auf ein 2015er-KGV von 88, das 2016 auf 63 sinken dürfte.

Schwache Tage nutzen

DER AKTIONÄR ist weiterhin vom Geschäftsmodell überzeugt. Investierte Anleger bleiben dabei. Aktuell ist der Titel im überkauften Bereich (RSI>70). Deswegen sollte für einen Neueinstieg ein Rücksetzer in den Bereich von 120 Euro abgewartet werden. Für die Xing-Aktie spricht zudem, dass das Unternehmen Dividendenzahlungen vornimmt.

(mit Material von dpa-AFX)