7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Shutterstock
14.01.2021 Florian Söllner

Wird Bitcoin rationiert? Ein Schlüssel zu 220 Millionen Dollar. „Bald geht es wieder los“

-%
Bitcoin

Es droht ein Engpass beim Bitcoin. Zumindest bei der Kryptohandelsbörse EToro scheinen die Stücke auszugehen. Laut TheBlock hat der Broker seine Kunden wie folgt gewarnt: „Die beispiellos hohe Nachfrage nach Krypto, kombiniert mit begrenzter Liquidität, führt zu Herausforderungen für unsere Möglichkeit, Kauf-Aufträge über das Wochenende anzunehmen.“ Es könnte Limitierungen geben für neue Käufe.

Antony Scaramucci von SkyBridge Capital berechnete bereites: „Rund 900 Bitcoins werden täglich neu gemint, aber die drei Marktteilnehmer PayPal, Square und Grayscale alleine kaufen deutlich mehr als 900 Stück pro Tag.“

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Was zum Engpass beiträgt: Rund vier Millionen der insgesamt aktuell knapp 20 Millionen Bitcoins gelten als verloren. Krasses Beispiel: Die New York Times berichte vom Programmierer Stefan Thomas aus San Francisco, der 7.000 Bitcoins im Wert von mittlerweile rund 220 Millionen US-Dollar besitzt. Eigentlich. Denn ihm fehlt der Schlüssel, um diese verkaufen zu können. Er hat sein Passwort vergessen und schon acht Mal falsch eingegeben. Zwei Versuche hat er noch.

Foto: Shutterstock

Obereder: Es geht weiter

Gutes Timing hat an dieser Stelle Experte Christopher Obereder bewiesen, als er am Wochenende zu uns sagte, dass eine Korrektur überfällig sei. Diese haben wir zu Beginn der Woche mit Abschlägen von temporär 20 Prozent gesehen. Wir haben nun erneut bei ihm nachfragt.

Für ihn ist es nur eine kleine Delle und eine Frage der Zeit, bis sich die Rallye fortsetzt, da die „fundamentale Situation unverändert gut“ sei. Es könnte noch eine Woche etwas stiller zugehen, bevor die Märkte „dann wieder richtig durch die Decke ziehen“ und der Bitcoin die „Marke von 50.000 Dollar“ in Angriff nehme.

Bitcoin Gr. (WKN: A1TNV9)

Update zu Advanced Blockchein und Bitcoin Group

Wir haben vor fünf Jahren bei 350 Dollar auf die kommende „Welle des Bitcoin“ hingewiesen und wurden gleichzeitig auf den Hot-Stock Bitcoin Group aufmerksam. Seit Erstempfehlung zu 4,60 Euro im AKTIONÄR Hot Stock Report hat der Geheimtipp ein Plus von 1.400 Prozent erzielt. Auch der 2020 neu empfohlene Krypto-Small-Cap Advanced Blockchain liegt 200 Prozent vorne. Exklusive Details dazu lesen Sie in der morgigen Ausgabe.

Wir haben große Pläne für 2021. Wir setzen auf einen weiteren Titel mit Bitcoin-Fantasie und die grüne Welle.

Neue Chancen für 2021

Wir laden Sie ein, im Jahr 2021 das Depot 2030 mit uns nachzubilden. Im Jahr 2020 haben wir dank Hot-Stocks wie Plug Power (+2.005 Prozent seit Aufnahme) ein Depot-2030-Plus von 104 Prozent erzielt. Einfach für 2021 hier freischalten und ab sofort frühzeitig alle Transaktionen per Mail und SMS erhalten.

Depot 2030

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Florian Söllner hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8