13.02.2020 Florian Söllner

Wieso steigen Nel, Ceres und PowerCell immer weiter? Diese 2 Grafiken zeigen die Wasserstoff-Revolution – Ballard Power im Interview

-%
Nel
Trendthema

Die Kursgewinne mit Wasserstoff-Aktien im Jahr 2019 waren enorm und setzen sich 2020 nahtlos fort. Ist die Euphorie zu groß und sind die Bewertungen nun viel zu hoch? Auf dem ersten Blick liegt diese Vermutung nahe. Doch wer etwas weiter in die Zukunft blickt, sieht, dass die Branche vor einem Wachstum steht, wie man es nicht oft erlebt.

Nel (WKN: A0B733)

Vervielfacht sich etwa der Anteil von Wasserstoff-Fahrzeugen im Straßenverkehr von 0,01 Prozent auf 0,5 Prozent oder wird die Brennstoffzelle in der Industrie die dringend benötigte Lösung, Co2 zu reduzieren, rollt eine regelrechte Lawine an. Die Bundesregierung veröffentlichte nun etwa eine Grafik für den Wasserstoff-Importbedarf bis 2050.

Verteilt wird grüner oder grauer Wasserstoff künftig dann über Tankstellen-Infrastruktur von Playern wie Linde oder Nel. Der Umsatz der Norweger wird sich bis 2027 laut den Analysten der SpareBank mehr als ver-20-fachen, wie diese Grafik eindrucksvoll zeigt. Getankt werden damit künftig Fahrzeuge aller Art: Doch der Ballard-Power-CEO sagte uns im Interview (morgen nachzulesen im Hot Stock Report), dass er das größte Wachstum bei „mittleren und großen Nutzfahrzeugen“ sieht.

Nel-Partner Nikola stellt Wasserstoff-Hybrid vor

Im AKTIONÄR TV wurden zwei Wasserstoff-Hot-Stocks einem Kurz-Check unterzogen.

Nel im Kurz-Check

Heute 100 Prozent geknackt

Alle Details und konkrete Handlungsanweisungen lesen Sie im AKTIONÄR Hot Stock Report. Powercell liegt seit Empfehlung 400 Prozent vorne. Die Depot-2030-Aktie Plug Power knackte diese Woche die 100 Prozent Plus seit Aufnahme. Alle neuen Wasserstoff-Trades sind aufgegangen: Ceres etwa hat seit Kauf am 17. Januar weitere knapp 50 Prozent Trading-Gewinne eingefahren.

Neue Chancen 2020

Früh zuzuschlagen zahlt sich oft aus. Ein Beispiel: Seit 2011 hat sich die Anzahl von Elektroautos auf deutschen Straßen ver-35-facht und der im AKTIONÄR empfohlene Hot-Stock Tesla 1.900 Prozent zugelegt. In einer ähnlich frühen Phase befindet sich nun der Wasserstoff.

Wasserstoff-Depot 2030

Ab sofort mittraden

Schon morgen erscheint die neue Ausgabe des AKTIONÄR Hot Stock Report. Hier werden regelmäßig neue Transaktionen für das Klima- und Wasserstoff-Depot 2030 bekannt gegeben. Sieben enthaltene Titel haben Wasserstoff-Bezug. Wer alle neuen Trades im Jahr 2020 direkt mitmachen will, kann sich hier für das Depot 2030 freischalten.