21.03.2011 Florian Westermann

Wieder im Aufwind: Dialog Semiconductor, Infineon und Süss Microtec stark nachgefragt

-%
DAX
Trendthema

Die heftige Korrektur infolge der Japan-Katastrophe ist auch an den drei Chip-Werten Dialog Semiconductor, Infineon und Süss Microtec nicht spurlos vorübergegangen. Inzwischen hat sich die Lage aber entspannt.

Die Aktien von Dialog Semiconductor, Infineon und Süss Microtec haben in der vergangenen Woche nach dem verheerenden Erdbeben in Japan zweitweise heftig gelitten. Inzwischen haben sich die Kurse aber wieder deutlich erholt.

Laut den Analysten von Exane BNP Paribas sei das Risiko einer deutlich sinkenden Nachfrage der Halbleiterbranche und damit verbunden auch bei den Halbleiter-Ausrüstern sehr gering. Das "Outperform"-Rating für Infineon wurde bestätigt. Das Kursziel lautet unverändert 10,00 Euro. Der Chipkonzern könne wegen der Produktionsausfälle bei den Kontrahenten Mitsubishi und Fujitsu in industriellen Zielmärkten sogar Marktanteile gewinnen. Infineon habe allerdings bereits jetzt mit Kapazitätsengpässen zu kämpfen.

Kaufgelegenheit

Die Aktie des TecDAX-Neulings Süss Microtec wurde im Zuge der Marktkorrektur in der vergangenen Woche ausgestoppt. Ein Wiedereinstieg sollte im Bereich von 11 Euro erfolgen. Auch die Kurse bei Dialog Semiconductor stellen eine Kaufgelegenheit dar. Kurse zwischen 20 und 25 Euro sind auf Sicht von einem Jahr weiterhin realistisch. Ein Stopp bei 12,50 Euro sichert die Position ab. Bei Infineon bauen risikobewusste Anleger eine erste Trading-Position auf. Ein Stopp bei 6,50 Euro sichert ab.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4