10.03.2014 Jochen Kauper

VW-Aktie: Analyst sagt verkaufen

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie des Volkswagen-Konzerns kommt auch im laufenden Jahr nicht richtig vom Fleck. Nach wie vor hängt das Papier in der Seitwärtsrange fest. Am Montag veröffentlichte Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe eine neue Studie. Das Kursziel für die VW-Aktie reduzierte er von 205 auf 183 Euro. Dafür gibt es laut Ludwig mehrere Gründe. „"Eine erfolgreiche Scania-Übernahme sollte rund sechs Euro pro Aktie „kosten“, allerdings ohne negativen EPS-Effekt bleiben. Wir passen unsere Schätzungen aufgrund der sehr vorsichtigen Guidance sowie der sich verschlechternden Entwicklungen in Russland an und stufen die Aktie mit einem neuen Kursziel von 183 Euro auf Verkaufen herab", so Ludwig.


Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4