10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Volkswagen
04.11.2019 Jochen Kauper

Volkswagen-Aktie vor wichtiger Entscheidung!

-%
Volkswagen Vz.

Die deutschen Autowerte ziehen am Montag erneut das Interesse der Anleger auf sich. Auslöser dafür gelten die Aussagen von US-Handelsminister Wilbur Ross, der Strafzölle auf US-Autoimporte als vermeidbar bezeichnet. Die VW-Aktie könnte dadurch die nächste wichtige Marke nach oben in Angriff nehmen.

US-Handelsminister Wilbur Ross hat Strafzölle auf Autoimporte aus Europa und Asien als vermeidbar bezeichnet. Sowohl die Gespräche mit einzelnen Unternehmen über ihre Investitionspläne als auch die Verhandlungen mit den Regierungen liefen gut, sagte Ross am Sonntag dem Nachrichtensender Bloomberg TV. Die Hoffnung sei, dass es genügend Fortschritte geben werde, um die Strafzölle zu vermeiden, sagte er am Rande eines regionalen Wirtschaftstreffens in Bangkok.

VW: Rückgang im US-Markt

Auf der anderen Seite gilt es für die Autobauer, die am Freitagabend veröffentlichten US-Absatzzahlen noch zu verarbeiten. Während BMW erneut eine deutliche Steigerung meldete und Rivale Daimler immerhin ein kleines Plus bekanntgab, musste VW rückläufige Absätze verkraften.

Nach einem Absatzeinbruch im Vormonat hat Volkswagen auch im Oktober weniger Autos auf dem wichtigen US-Markt verkauft. Mit 28 072 Autos wurde der Hersteller laut Mitteilung 3,2 Prozent weniger Neuwagen mit VW -Logo los als im Vorjahr.

CAR-Institut

In der bisherigen Jahresbilanz hält sich VW dank kräftiger Zuwächse von Januar bis August mit 3,7 Prozent im Plus.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Was die VW-Aktie betrifft, so wäre nach der starken Performance in den letzten Wochen eine kurze Verschnaufpause wünschenswert. Jedoch: Die Aktie besticht nach wie vor durch Relative Stärke. Aktuell notiert das Papier bei 174,82 Euro. Damit steht die Vorzugsaktie von Volkswagen kurz davor, den horizontalen Widerstand bei 179,73 Euro zu nehmen. Wird diese Hürde geknackt, lautet aus technischer Sicht das nächste Ziel 191,78 Euro. Hier verläuft der nächste starke horizontale Widerstand aus dem Jahr 2018. Halten!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen Vz. - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern