Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
23.08.2021 Timo Nützel

Visa: Weiterer Schritt in die Krypto-Welt

-%
Visa

NFTs – also digitale Kunstwerke – sind aktuell so gefragt wie noch nie. So manch ein Einzelstück wird für Millionen von Dollar versteigert. Visa ist nun das neueste große Unternehmen, das auf den NFT-Wahn aufspringt. Der US-Zahlungsabwickler teilte am Montag mit, dass er einen "CryptoPunk", einen von Tausenden von NFT-basierten digitalen Avataren, für fast 150.000 Dollar in Ethereum gekauft hat.

Ein NFT (Non-Fungible Token) ist ein einzigartiger digitaler Vermögenswert, der das Eigentum an einem virtuellen Gegenstand repräsentiert. Im Gegensatz zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen können NFTs nicht gegen andere NFTs getauscht werden.

"Wir glauben, dass NFTs eine wichtige Rolle in der Zukunft des Einzelhandels, der sozialen Medien, der Unterhaltung und des Handels spielen werden", sagte Cuy Sheffield, Leiter der Kryptoabteilung bei Visa, am Montag in einem Blogpost.

"Um unsere Kunden und Partner bei der Teilnahme zu unterstützen, müssen wir aus erster Hand wissen, welche Anforderungen eine globale Marke an die Infrastruktur stellt, um eine NFT zu kaufen, zu speichern und zu nutzen." "Mit unserem Kauf von CryptoPunk springen wir mit den Füßen zuerst hinein", sagte er. "Das ist erst der Anfang unserer Arbeit in diesem Bereich."

Anchorage, eine staatlich zugelassene Bank für digitale Vermögenswerte, vermittelte den Kauf, so Visa.

Visa (WKN: A0NC7B)

Auch wenn dieser einzelne Kauf sich nicht weiter auf die Zahlen von Visa auswirken dürfte, stößt das Unternehmen mit dem NFT-Kauf in einem Trendmarkt. Eine frühzeitige Positionierung beim Thema Kryptos dürfte in keinem Fall schaden. Wer bei Visa investiert ist, bleibt daher dabei und lässt die Gewinne einfach weiterlaufen.