Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
26.03.2021 Benjamin Heimlich

Versöhnlicher Wochenschluss, nur nicht für Fox – der Tag an der Wall Street

-%
DowJones

Die amerikanischen Aktienmärkte verabschieden sich mit Gewinnen ins Wochenende. Sowohl der Dow Jones Industrial wie auch der Nasdaq 100 verbuchten ein Plus von über einem Prozent. Unter anderem ein sich aufhellendes Konsumklima stützte am Freitag die Börsen.

Die von der Universität Michigan erhobene Verbraucherstimmung zeigt, dass sich das Konsumklima in den USA im März deutlich aufhellte und auf den höchsten Stand seit einem Jahr stieg. Die Zuwächse seien laut der Universität auf die Fortschritte in der Corona-Impfkampagne und staatliche Unterstützungszahlungen zurückzuführen.

Der Dow Jones konnte am Freitag 1,4 Prozent zulegen und ging bei 33.072 Punkten aus dem Handel.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Den höchsten Tagesgewinn verbuchte die Aktie von Intel mit einem Plus von 4,6 Prozent, gefolgt von Cisco, die 4,1 Prozent zulegten. Erholung war auch bei den zuletzt stark gebeutelten Papieren von Nike zu beobachten. Sie stiegen um 3,4 Prozent.

Nur drei Dow Jones-Titel schlossen mit negativen Vorzeichen. Bei Boeing stand ein Abschlag von 1,1 Prozent zu Buche, für Goldman Sachs und Walt Disney ging es 0,9 und 0,5 Prozent nach unten.

Noch etwas besser lief der letzte Handelstag der Woche beim Nasdaq 100. Er legte 1,6 Prozent zu auf 12.979 Zähler.

Mit einem Plus von 7,5 Prozent war Applied Materials der gefragteste Titel im Index. Und auch der Halbleiter-Zulieferer ASML gewann über sieben Prozent dazu.

Keinen guten Wochenabschluss erlebte dagegen die Aktie des Medienkonzerns Fox. Zum Handelsschluss war sie 6,2 Prozent leichter. 3,4 Prozent Abschlag musste Tesla hinnehmen.

Die Themen bewegten außerdem die Wall Street:

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5