06.11.2013 Florian Westermann

Twitter vor Mega-IPO - besser als Facebook?

-%
DAX
Trendthema

Am Donnerstag geht der Kurznachrichtendienst Twitter an die Börse. Das Interesse der Anleger ist so hoch, dass das Unternehmen die Preisspanne angehoben hat. Die Frage, die sich die Anleger stellen: Wird der Börsengang erfolgreicher als der des Sozialen Netzwerks Facebook? Die Facebook-Aktie liegt seit dem IPO mit knapp einem Drittel im Plus.

Preisspanne erhöht

Auch wenn die Facebook-Aktie inzwischen deutlich über dem Ausgabekurs notiert, der Börsengang war alles andere als erfolgreich. Dieses Schicksal dürfte Twitter nicht ereilen. Die Nachfrage nach den Aktien ist so hoch, dass der Kurznachrichtendienst die Preisspanne zuletzt von 17 bis 20 Dollar auf 23 bis 25 Dollar je Aktie angehoben hat. Wie Reuters berichtet, übersteigt die Nachfrage nach den Twitter-Aktien das Angebot inzwischen deutlich.

Milliarden-IPO

Insgesamt könnte das IPO mehr als zwei Milliarden Dollar schwer werden. Das Unternehmen will 70 Millionen Anteilsscheine platzieren plus eine sogenannte Mehrzuteilungsoption von 10,5 Millionen Aktien, wenn die Nachfrage entsprechend stark ist. Damit ist Twitter der größte Internet-Börsengang seit Facebook im Mai vergangenen Jahres. Das Soziale Netzwerk hatte damals 16 Milliarden Dollar am Kapitalmarkt eingesammelt.

Bei der Performance hinkt Facebook noch anderen Branchengrößen hinterher. Während Facebook seit dem Börsengang knapp ein Drittel an Wert gewonnen hat, hat sich das eingesetzte Kapital bei Amazon.com, eBay oder Yahoo! vervielfacht. Beispielsweise wurde aus 1.000 Dollar, investiert 1997 in Amazon.com, bis heute ein Vermögen von knapp 240.000 Dollar.

Spannender Börsengang

Das Twitter-IPO ist durchaus spannend und der erste Handelstag dürfte ein voller Erfolg werden. Mehr Infos zu Twitter, Facebook, Renren und Yelp lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR, die Sie hier downloaden können.

Mit Material von dpa-AFX.

Grafik von Statista.de