+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: TUI
19.01.2021 Carsten Kaletta

TUI: Chancen für Sommer-Urlaub am Mittelmeer steigen

-%
TUI

Das Hoffnungen von TUI auf ein umsatzstarkes Comeback im Sommer könnten Realität werden: So sollen bis dahin aus Sicht der EU-Kommission 70 Prozent der Erwachsenen in der EU gegen das Coronavirus geimpft sein. Den Vorschlag will die Brüsseler Behörde am Dienstag veröffentlichen, wie dpa vorab erfuhr. Die TUI-Aktie kann im frühen Handel davon nicht nennenswert profitieren.


Zunächst sollen bis März, so laute das Zwischenziel, 80 Prozent der Menschen über 80 Jahre und der Beschäftigten im Gesundheitswesen immunisiert sein. Die Ziele sind nach dpa-Informationen Teil eines Diskussionspapiers für den EU-Videogipfel am Donnerstag. Dort sollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen Staats- und Regierungschefs nach dem Willen von Ratschef Charles Michel auch die Frage erörtern, ob es einen EU-Impfpass und gegebenenfalls damit verbundene Privilegien geben soll. In Deutschland gibt es darüber eine kritische Diskussion.

Die EU-Kommission will nach dpa-Informationen zwar für ein möglichst genaues und in allen EU-Staaten anerkanntes Impfdokument plädieren. Daraus soll erkennbar sein, wer wann in welchem EU-Staat welchen Impfstoff bekommen hat. Dies soll auch helfen, etwaige Nebenwirkungen zurückzuverfolgen. Ob Geimpfte Vorteile genießen - zum Beispiel Zugang zu Restaurants und Kinos oder erleichterte Urlaubsreisen - soll jedoch den EU-Staaten überlassen bleiben. 

EU-Ratschef Michel hatte am Montagabend sein Einladungsschreiben für den Videogipfel am Donnerstag veröffentlicht, bei dem sich die 27 Staaten im Kampf gegen die Pandemie abstimmen wollen. Neben den Themen Impfpass und Impfprivilegien soll es auch um die Mutationen gehen. Topthema ist das Impfen: "Die Beschleunigung der Impfungen in der EU ist unsere absolute Priorität", schrieb Michel.

TUI (WKN: TUAG00)

Dass jetzt auch die EU die Impf-Geschwindigkeit erhöhen und bis zum Sommer eine Durchimpfungsrate von 70 Prozent will, dürfte den weltweit größten Reiseveranstalter und die TUI-Aktionäre erfreuen. Damit würde die viel zitierte Herden-Immunität einsetzen, und Platzhirsch TUI dürfte dann ein (großes) umsatzstarkes Comeback erleben. Die Menschen jedenfalls sind förmlich "ausgehungert" nach Urlaub, Reisen und Spaß. DER AKTIONÄR, der die TUI-Aktie ins einem "Langfrist-Depot hält, ist für dieses Szenario durchaus optimistisch. Wichtig: Die TUI-Aktie eignet sich nur für mutige Anleger, die sich der Risiken bewusst sind.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
TUI TUAG00
DE000TUAG000
- €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1