8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
20.02.2019 Thorsten Küfner

TUI: Auch die Hotelkette RIU kauft zu

-%
TUI

Ein strategisch stark aufgestelltes Unternehmen mit sehr solider Bilanz und mittel- bis langfristig guten Perspektiven zu einem absoluten Schnäppchenpreis: Dieses Angebot wollen sich viele Investoren nicht entgehen lassen. Nachdem bereits zahlreiche Insider bei TUI zugegriffen haben, folgte nun die Hotelkette RIU.

So hat sich das spanische Unternehmen 1,1 Millionen TUI-Aktien gesichert, wodurch die Beteiligung auf 3,56 Prozent gestiegen ist. RIU-Chef Luis Riu sieht in dieser Transaktion „einen weiteren Schritt in der langjährigen Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen und ein weiteres Zeichen dafür, dass die vierte Generation der Familie, genau wie die dritte, auf eine gemeinsame zukünftige Geschäftsbeziehung mit dem führenden Reisekonzern der Welt setzt. TUI ist strategisch wie operativ sehr gut aufgestellt. Wir erhöhen unseren Anteil und wollen auch in Zukunft gemeinsam erfolgreich sein."

Aktie arbeitet an der Bodenbildung
Für langfristig orientierte Anleger bleibt die TUI-Aktie nach wie vor attraktiv. Kurzfristig bestehen vor allem wegen der Ängste vor einem ungeregelten Brexit allerdings auch nicht zu unterschätzende Risiken. Immerhin konnte die Aktie zumindest vorerst den freien Fall stoppen. Nun wäre es wichtig, dass eine nachhaltige Bodenbildung glückt.