17.05.2020 Stefan Sommer

TSI-Fonds: Der einfache Einstieg in die strategische Aktienanlage

-%
TSI-Fonds

Der Einstieg in den Aktienmarkt fällt vielen Anlegern nicht leicht. Die Aktienauswahl ist kaum zu überblicken. Dennoch lässt sich mit einer klaren Strategie an der Börse eine satte Rendite einfahren. Diese ist auch mit wenig Startkapital und ohne lange Recherche möglich. Der TSI-Fonds bietet den optimalen Einstieg in den Aktienmarkt.

Bereits mit 25 Euro monatlich lässt sich ein Sparplan für den TSI-Fonds (HAFX6Q) starten. Der Onlinebroker Flatex hat hier ein besonders Angebot. Hier können Anleger ohne Ausgabeaufschlag den Fonds einfach besparen.

Mithilfe einer Formel werden die Verliereraktien aussortiert

Die Erfolgsstrategie des TSI-Fonds basiert auf einer Studie, welche der Amerikaner Robert Levy schon Ende der 60er Jahre konzipiert hat. Levy fiel auf, dass viele Aktien, welche sich in den letzten Monaten positiv entwickelten, auch danach eine hohe Gewinnsteigerung aufweisen. Mit dieser Erkenntnis war es ihm möglich, für jede Aktie einen Wert zu berechnen, der die Trendstärke ausdrückt. Aktien, die mit Hilfe dieser Formel identifiziert wurden, versprechen demnach hohe Renditen. Dies nennt man das Prinzip der Relativen Stärke.

TSI-Fonds (WKN: HAFX6Q)

Anleger, die ihr Kapital mithilfe der TSI-Strategie vermehren möchten, können dies nun auf denkbar einfache Art tun. Man kauft lediglich die Fondsanteile am Patriarch Classic TSI Fonds und lässt die vom TSI-System gegebenen Anlagevorschläge vom Fondsmanagement umsetzen. Demnach ist der TSI-Fonds ein sehr empfehlenswertes Anlageprodukt und eine simple Möglichkeit, sein Geld anzulegen.

Weitere Informationen zum TSI-Fonds

Geschütztes Fondsvermögen

Ein weiterer Vorteil, den der TSI-Fonds bietet, ist dass die einbezahlten Beträge als geschütztes Sondervermögen gelten. Somit ist der Fonds auch ein interessantes Produkt für Anleger, die gern auf Nummer sicher gehen. Anders als bei anderen Anlageprodukten bleibt das Fondsvermögen auch bei einer möglichen Insolvenz der beauftragten Depotbank unangetastet bestehen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesproche-nen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Patriarch Classic TSI Fonds.