20.05.2019 Andreas Deutsch

Top-Tipp CEWE: Nur noch ein Hauch fehlt zum Top-Kaufsignal

-%
Cewe
Trendthema

1.400 Milliarden Fotos werden die Menschen 2019 aller Voraussicht nach machen. Der Grund: Das Smartphone ist nun einmal immer und überall dabei und hat die klassische Kamera längst verdrängt. Einer der Top-Nutznießer ist CEWE. Das deutsche Tech-Unternehmen setzt voll auf die KI. Der Chart sieht klasse aus.

Die CEWE-Aktie steht unmittelbar vor dem Ausbruch über die bedeutende Marke von 85 Euro. Damit würde dem Titel ein starkes Kaufsignal gelingen. Gelingt das Break, steht einem kurzfristigen Durchmarsch in Richtung Rekordhoch bei 93,30 Euro nicht mehr viel im Wege.

Vor Kurzem hat CEWE starke Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. CEWE steigerte den Umsatz um 7,5 Prozent auf 140 Millionen Euro. Vor allem die deutlich gesteigerte Anzahl der verkauften CEWE-Fotobücher trug zum Wachstum im Kern-Geschäftsbereich Fotofinishing, also dem Geschäft mit Foto-Dienstleistungen für Privatpersonen, bei.

Der Clou bei CEWE: Das Unternehmen setzt auf moderne Technik, auch auf KI. Die ermöglicht, dass Fotobücher wie von selbst erstellt werden. Ein gesprochener Satz wie „Erstelle mir bitte ein Fotobuch von meiner Hochzeit“ reicht, damit die App innerhalb von Sekunden einen Gestaltungsvorschlag macht. Passend zum Anlass werden auch Design, Format und Seitenanzahl vorgeschlagen.

„Ich bin sicher, dass diese dramatische Vereinfachung bei der Bildauswahl und auch bei der Erstellung eines CEWE-Fotobuchs uns zusätzliche Kundengruppen eröffnet“, sagt CEWE-CEO Christian Friege. „Wer bisher glaubte, keine Zeit dafür zu haben, wird jetzt begeistert sein.“

Top-Tipp auf dem Sprung

CEWE ist ein hochinnovatives und überaus kreatives Unternehmen, das von vielen Anlegern immer noch völlig unterschätzt wird. Käme CEWE aus dem Silicon Valley, hätte die Firma sehr wahrscheinlich ein anderes Image und würde deutlich höher bewertet werden. So aber ist CEWE mit einem KGV von 16 günstig zu haben. Kaufen!